AGB

AGB für Branchenbuch-Einträge

§ 1 Gel­tungs­be­reich
Die­se Geschäfts­be­din­gun­gen gel­ten für alle Buchun­gen von Branchenbuch-Einträgen bei der Flai­rel­le GmbH.

§ 2 Buchungs­ka­te­go­ri­en
Die Flai­rel­le GmbH bie­tet drei Buchungs­ka­te­go­ri­en an:
a) Kostenlos-Paket (ohne Bild, ohne Ver­lin­kung, kur­zer Text)
b) Basis-Paket (10 Bil­der, eige­ne Sei­te zur Vor­stel­lung, Ver­lin­kung zur Home­page des Kun­den, Kon­takt­for­mu­lar und Bewer­tungs­sys­tem)
c) Premium-Paket (wie Basis, aber mit 20 Bil­dern und Posi­tio­nie­rung unter den ers­ten 3 Plät­zen, der jewei­li­gen Kate­go­rie­sei­te, sowie farb­li­cher Her­vor­he­bung)

§ 3 Prei­se
(1) Fol­gen­der monat­li­cher Preis ist für die Buchung eines Branchenbuch-Eintrags zu ent­rich­ten:
a) Kostenlos-Paket (vgl. § 2 a)): kein Preis
b) Basis-Paket (vgl. § 2 b)): EUR 19,99
c) Premium-Paket (vgl. § 2 c)): EUR 59,99

(2) Die Min­dest­lauf­zeit für die Pake­te a), b) und c) beträgt zwölf Mona­te (vgl. § 7). Bei Abschluss der Buchung kann ein Wech­sel von der Buchungs­ka­te­go­rie „Premium-Paket“ zu der Buchungs­ka­te­go­rie „Basis-Paket“ ver­ein­bart wer­den (Bei­spiel: vier Mona­te „Premium-Paket“ und im Anschluss acht Mona­te „Basis-Paket“).

(3) Die ange­ge­be­nen Prei­se sind End­prei­se inklu­si­ve Umsatz­steu­er. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeit­punkt der ver­bind­li­chen Buchung aus­ge­wie­sen ist.

(4) Die Flai­rel­le GmbH ist berech­tigt, mit ande­ren Kun­den zu jeder Zeit für einen begrenz­ten Zeit­raum auch güns­ti­ge­re Prei­se zu ver­ein­ba­ren bzw. geson­der­te Aktions- und Rabatt­prei­se anzu­bie­ten.

§ 4 Zah­lung; Ver­zug
(1) Der Preis für Buchun­gen ist unver­züg­lich nach Erhalt der Rech­nung zur Zah­lung fäl­lig, und zwar inner­halb der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land mit­tels Bank­über­wei­sung oder paypal Zah­lung. Die Rech­nungs­stel­lung erfolgt unmit­tel­bar nach Buchung in vol­ler Höhe.
(2) Kom­men Sie in Zah­lungs­ver­zug, so ist die Flai­rel­le GmbH berech­tigt, Ver­zugs­zin­sen in Höhe von 8 Pro­zent­punk­ten über dem von der Deut­schen Bun­des­bank für den Zeit­punkt der Buchung bekannt gege­be­nen Basis­zins­satz p.a. zu for­dern. Falls der Flai­rel­le GmbH ein höhe­rer Ver­zugs­scha­den nach­weis­bar ent­stan­den ist, ist die Flai­rel­le GmbH berech­tigt, die­sen gel­tend zu machen.

§ 5 Auf­rech­nung
Ein Recht zur Auf­rech­nung steht dem Kun­den nur zu, wenn sei­ne Gegen­an­sprü­che rechts­kräf­tig fest­ge­stellt oder von der Flai­rel­le GmbH unbe­strit­ten sind.

§ 6 Zurück­be­hal­tungs­recht
Zur Aus­übung eines Zurück­be­hal­tungs­rechts ist der Kun­de nur inso­weit befugt, als sein Gegen­an­spruch auf dem­sel­ben Ver­trags­ver­hält­nis beruht.

§ 7 Ver­trags­lauf­zeit und Kün­di­gung
(1) Der Ver­trag über die Buchung eines Branchenbuch-Eintrages tritt mit Abschluss der ers­ten Buchung in Kraft. Die Ver­trags­lauf­zeit ist unbe­fris­tet.
(2) Der Ver­trag kann von jeder Par­tei mit einer Frist von zwei Mona­ten zum Monats­en­de gekün­digt wer­den. Die Kün­di­gung ist zu fol­gen­den Ter­mi­nen zuläs­sig:
a) erst­mals zum Ende des zwölf­ten Monats nach Abschluss der ers­ten Buchung, und sodann
b) jeweils zum Ende des­je­ni­gen Monats des Fol­ge­jah­res, wel­cher durch sei­ne Benen­nung dem gemäß § 7 Abs. 2 a) ermit­tel­ten Monat ent­spricht, zu wel­chem der Ver­trag erst­mals gekün­digt wer­den konn­te.
(3) Das Recht einer Kün­di­gung aus wich­ti­gem Grund bleibt unbe­rührt.
(4) Jede Kün­di­gung bedarf der Schrift­form.
(5) Kos­ten­lo­se Ein­trä­ge ( Paket a) ) wird nach 12 Mona­ten gelöscht, wenn die­ser nicht schrift­lich um wei­te­re 12 Mona­te ver­län­gert wird

§ 8 Haf­tung
(1) Die Flai­rel­le GmbH über­nimmt kei­ne Gewähr dafür, dass die in den Branchenbuch-Einträgen vom Kun­den zur Ver­fü­gung gestell­ten Infor­ma­tio­nen inhalt­lich rich­tig, aktu­ell oder brauch­bar sind oder dass die Ein­trä­ge beim Kun­den zu einem gewünsch­ten Erfolg füh­ren. Inso­weit ist jeg­li­che Haf­tung der Flai­rel­le GmbH aus­ge­schlos­sen.
(2) Die Flai­rel­le GmbH über­nimmt außer­halb ihres Herr­schafts­be­reichs auch kei­ne Haf­tung für die Daten­si­cher­heit. Von der Gewähr­leis­tung aus­ge­nom­men sind fer­ner Stö­run­gen, die aus Män­geln oder Unter­bre­chung des Rech­ners bzw. der IT-Systeme der Kun­den ent­ste­hen.
(3) Die Flai­rel­le GmbH ist auch für die wäh­rend ihres Ver­zugs durch Zufall ein­tre­ten­de Unmög­lich­keit des Ser­vice­an­ge­bo­tes ver­ant­wort­lich, es sei denn, dass der Scha­den auch bei recht­zei­ti­ger Erbrin­gung des Ser­vice­an­ge­bo­tes ein­ge­tre­ten wäre.
(4) Von Abs. 1 bis 3 unbe­rührt haf­tet die Flai­rel­le GmbH bei leich­ter Fahr­läs­sig­keit nur bei der Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten und beschränkt auf den vor­her­seh­ba­ren Scha­den. Die­se Beschrän­kung gilt nicht bei der Ver­let­zung von Leben, Kör­per und Gesund­heit. Für sons­ti­ge leicht fahr­läs­sig durch Män­gel ver­ur­sach­te Schä­den haf­tet die Flai­rel­le GmbH nicht. Unab­hän­gig von einem Ver­schul­den der Flai­rel­le GmbH bleibt eine Haf­tung der Flai­rel­le GmbH aus der Über­nah­me einer Garan­tie unbe­rührt.
(5) Aus­ge­schlos­sen ist die per­sön­li­che Haf­tung der gesetz­li­chen Ver­tre­ter, Erfül­lungs­ge­hil­fen und Betriebs­an­ge­hö­ri­gen von der Flai­rel­le GmbH für von ihnen durch leich­te Fahr­läs­sig­keit ver­ur­sach­te Schä­den.

§ 9 Anwend­ba­res Recht
Der zwi­schen Ihnen und der Flai­rel­le GmbH abge­schlos­se­ne Ver­trag unter­liegt aus­schließ­lich dem Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land unter aus­drück­li­chem Aus­schluss des UN-Kaufrechts.

§ 10 Gerichts­stand
Gerichts­stand für alle Strei­tig­kei­ten aus und im Zusam­men­hang mit dem Ver­trags­ver­hält­nis ist Han­no­ver.