Rosmarin, das Hochzeitskraut

Rosmarin – Symbol für ewige Liebe, Fruchtbarkeit und Sehnsucht

Vor wenigen Tagen kam meine liebe Kollegin Maly von der Mittagspause zurück und zeigte mir ein wunderschönes Bild ihres gerade auf dem Balkon blühenden Rosmarins. Sie berichtete mir, dass Rosmarin ein Symbol für die ewige Liebe ist und er früher auch bei Hochzeiten in Form von Kränzen für die Braut eingesetzt wurde. Der Gedanke gefiel mir sehr und so recherchierte ich weiter. Alle Informationen, Bräuche und ganz viele DIY-Bastel-Anleitungen gibt es in diesem Text.

blühender Rosmarin

Der immergrüne, buschig verzweigte Lavendelstrauch duftet intensiv aromatisch und stammt ursprünglich aus dem mediterranen Raum. Der intensive und äußerst aromatische Geruch des Lavendels ist einzigartig und erinnert mit seinem leicht bitteren Geschmack an Kampfer und Eukalyptus. Früher wurde Lavendel aufgrund seines doch sehr ähnlichen Geruchs auch als Ersatz für Weihrauch eingesetzt.

Nun aber zum Thema zurück. Rosmarin war schon in der antiken Kultur ein Zeichen des Lebens, der Heilung, der Liebe, Fruchtbarkeit und Treue. Bei einer Hochzeit ist Rosmarin zudem ein Sinnbild für Leben, Liebe und gute Wünsche. Rosmarin und Myrte galten früher als besondere Hochzeitspflanzen. Im Mittelalter schrieb man Rosmarin die Kraft zu, böse Geister zu bannen.

Der typische römische Brautstrauß, von vor mehr als 2000 Jahren, bestand aus Myrte, Orangenblüten, Rosmarin, Thymian und Salbei. Schon im Mittelalter, aber auch in Deutschland war es sehr lange Zeit Brauch, dass die Braut einen Rosmarinkranz zur Hochzeit trug.

Rosmarin Brautstrauß

Gerade jetzt, da Hochzeiten im Vintage-Stil immer beliebter werden, ist ein Rosmarinkranz für die Braut das perfekte Braut-Accessoire mit besonderer Symbolik und Geschichte. Der Rosmarinkranz kann zudem sehr gut mit einem Schleier kombiniert werden. Auch ein Brautstrauß, angelehnt an den alten römischen Strauß, ist wunderschön, haltbar und entfaltet über den Tag sein unglaubliches Aroma.

In Portugal und Italien legt man der Braut gern Rosmarin in die Schuhe, welcher den Kindersegen und die Treue fördern soll.

Rosmarin Kranz

Gleichzeitig symbolisiert Rosmarin aber auch das Gedenken an die Verstorbenen. Können nahestehende Angehörige nicht mehr bei der Hochzeit anwesend sein, da sie bereits verstorben sind, kann das Brautpaar diese Personen ganz bewusst durch den Einsatz von Rosmarin-Elementen, zum Beispiel im Brautstrauß, gedenken.

Nach einer Legende, sollen die Blüten des Rosmarins ursprünglich weiß gewesen sein. Die Heilige Maria soll aber ihr blaues Übergewand auf den Strauch gehängt haben und so soll die Blüte ihre heutige Farbe erlangt haben.

Gastgeschenk - DIY Rosmarin

Gastgeschenk – Tischkarte Rosmarin:

Ein schöne Idee für ein Gastgeschenk mit Symbolik sind Lavendelpflanzen in kleinen Töpfchen. Diese können Sie noch mit kleinen Namenskärtchen und einem Sprüchlein, wie diesem versehen.

„Rosmarin,

Bei großen Ereignissen und Einschnitten im Leben,
spielte Rosmarin früher stets eine besondere Rolle!

So wurde dieses Kraut zum treuen Begleiter durch das Leben und half dem Menschen über alle Klippen.

Es half, sich freudigen, wie auch unangenehmen Situationen zu stellen,
dabei kräftig und zuversichtlich zu sein und jedes Hindernis gestärkt hinter sich zu lassen.

Rosmarinzweige wurden gerne von Verliebten verschenkt,
als Zeichen ewiger Treue – auch in schlechten Tagen.

Rosmarin wird des Weiteren nachgesagt, dass er das Gedächtnis fördert,
darum geben wir euch heute dieses Pflänzchen mit – als Erinnerung an diesen schönen Tag, unsere Hochzeit.“

DIY Gastgeschenk Rosmarin Öl

Gastgeschenk – hausgemachtes Rosmarinöl:

Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit hausgemachtem Rosmarin-Öl. Sie brauche dafür lediglich kleine Fläschchen mit Verschluss, Rosmarin, hochwertiges Olivenöl, kleine Kärtchen und Band. Befüllen Sie alle Flaschen mit Olivenöl und einem Zweig Rosmarin. Beschriften Sie anschließend die Kärtchen mit Ihrem Wunschtext, zum Beispiel mit den jeweiligen Namen der Gäste oder aber mit einem Dank, und binden Sie diese dann an das Fläschchen. Fertig. Ein relativ kostengünstiges und persönliches Geschenk, dass die Gäste auch noch lange über die Hochzeitsfeier hinaus erfreut.

DIY Gastgeschenk Rosmarin Meersalz

Gastgeschenk – Rosmarin-Meersalz:

Hierfür brauchen Sie kleine Gläschen, hochwertiges grobkörniges Meersalz, Rosmarin und zur Dekoration Satin- oder Seidenbänder und kleine Kärtchen oder Aufkleber. Befüllen Sie als erstes alle Gläser gleichmäßig mit ausreichend Meersalz und geben Sie jedem Glas einen Rosmarinzweig hinzu. Verschließen Sie die Gläser luftdicht und dekorieren Sie diese nun mit einem süßen Satinband und einem Kärtchen oder Aufkleber, auf denen zum Beispiel Ihre Namen und Ihr Hochzeitsdatum stehen oder aber ein Danke. Auch die Namen der Gäste können hier bedacht werden. So kann das Gastgeschenk gleichzeitig auch als Tischkärtchen wirken.

Hochzeitstrote Rosmarin Lavendel

Hochzeitstorten mit Rosmarin-Dekoration:

Besonders toll, gerade für Hochzeiten im Vintage oder Country-Stil, sind Hochzeitstorten mit Rosmarin- und Lavendel-Dekoration. Sprechen Sie hier mit Ihrem Konditor oder bereiten Sie die Torte dazu einfach ganz leicht selbst zu. Dafür braucht es lediglich mehrere Biskuitböden in verschiedenen Größen (natürlich selbst gebacken) und eine Mascarpone-Creme und evtl. noch Früchte für die Füllung. Eine sommerliche unglaublich deliziöse Torte, die auch noch ein Augenschmaus ist.

Konnten wir euer Interesse an diesem doch leider oft vernachlässigtem Kraut wecken?

Wir hoffen es! Am Sonntag wird übrigens die nächste Gewinnerin bzw. der nächste Gewinner des aktuellen Gewinnspiels bekanntgegeben. Wir drücken euch allen ganz fest die Daumen!

Euer Wonderland4U-Team

 

Alle Bilder (ausser Bild Nummer 1) via www.pinterest.com