Braut­strauß aus Kunst­blu­men

Die ein­ma­lig, schö­ne und traum­haf­te Erin­ne­rung kann man durch einen Braut­strauß aus künst­li­chen Blu­men bei­be­hal­ten. Die­ser ist zwar bis zu das drei­fa­che teu­rer als frisch Blu­men, hält dafür aber ewig. Er sieht immer frisch aus, auch noch nach Jah­ren. Die künst­li­chen Blu­men haben auch am Hoch­zeits­tag eini­ge Vor­tei­le:

1. Bestän­dig­keit und fri­sches Aus­se­hen auch bei extre­men Wit­te­run­gen ( Hit­ze und Käl­te )

2. Nichts bricht ab ( Umar­mun­gen, able­gen, usw..)

3. Kei­ne Was­ser­ver­sor­gung not­wen­dig

4. Die Blü­ten ver­än­dern sich im Lau­fe des Tages nicht ( Druck­stel­len, Welk – Gefahr bei Hit­ze)

5. Kei­ne Gefahr für All­er­gi­ker

6. Nicht sai­son­ge­bun­den

Wenn man doch nicht auf den Duft ver­zich­ten möch­te , kann man die Kunst­blu­men auch dezent ein­par­fü­mie­ren.

Wenn man sich für den Hoch­zeits­tag sel­ber doch für fri­sche Blu­men für den Braut­strauß ent­schie­den hat und die­ser nach nur eini­gen Tagen immer mehr ein­geht, kann man sich nach Anfra­gen auch den eige­nen Braut­strauß 1zu1 aus künst­li­chen Blu­men nach­fer­ti­gen las­sen. Das kann immer ein biss­chen Zeit in Anspruch neh­men, damit die Händ­ler iden­ti­sche Blü­ten besor­gen können.Dennoch lohnt sich das war­ten auf den ewi­gen Braut­strauß! Er wird zum Sym­bol und erin­nert an den schöns­ten Tag im Leben.