Fin­de dei­ne Hoch­zeits­far­be

farbinspirationen_800

In 8 Schrit­ten zu den pas­sen­den Hoch­zeits­far­ben

Natür­lich ist es ein­fach sich für sei­ne zwei Lieb­lings­far­ben zu ent­schei­den und die­se als Grund­ton für alle Details der Hoch­zeits­de­ko zu nut­zen. Deut­lich schwie­ri­ger wird es, wenn man sich für eine gan­ze Farb­pa­let­te ent­schei­det. Aber mit unse­rem „Wie fin­de ich die pas­sen­den Hoch­zeits­far­ben” Gui­de dürf­te das kein Pro­blem wer­den.

1. Lass dich von der Umge­bung dei­ner Loca­ti­on inspi­rie­ren

Das wich­tigs­te zuerst: die Loca­ti­on. Wenn du beginnst dei­ne Loca­ti­on zu suchen, soll­test du bereits eine Farb­aus­wahl im Hin­ter­kopf haben. Mach dir Gedan­ken dar­über, wel­che Far­ben du ger­ne benut­zen wür­dest und wor­auf du dei­ne Prio­ri­tä­ten setzt. Eine per­fek­te Loca­ti­on oder eine per­fekt har­mo­nie­ren­de Farb­pa­let­te. Denn es kann sein, dass du die per­fek­te Loca­ti­on fin­dest, die­se jedoch nicht mit dei­nen Wunsch­far­ben har­mo­niert. In die­sem Fall musst du die eine oder ande­re Far­be aus­tau­schen, schließ­lich möch­test du ja nicht, dass dein Bud­get aus allen Näh­ten platzt, bei dem Ver­such die Loca­ti­on so mit dei­nen Wunsch­far­ben zu über­la­den, dass es hof­fent­lich nicht auf­fällt, dass die Far­ben nicht mit der Loca­ti­on har­mo­nie­ren. Loca­ti­ons wie zum Bei­spiel Lager- und Fabrik­hal­len, Lofts oder Zel­te sind noch nahe­zu unbe­schrie­be­ne Blät­ter. Das heißt, bei sol­chen Loca­ti­ons kannst dei­ner Fan­ta­sie bei der Deko­ra­ti­on und Farb­wahl frei­en Lauf las­sen, denn hier ist man in der Regel an nichts gebun­den. Hast du bereits die per­fek­te Loca­ti­on gefun­den, dann nut­ze die Umge­bung um dich für dei­ne Farb­pa­let­te inspi­rie­ren zu las­sen. Sei es nun die Far­be des Per­ser­tep­pichs in der Emp­fangs­hal­le des Ver­an­stal­tungs­or­tes, die Far­ben der Gemäl­de in den Flu­ren oder die Aus­sicht auf dem Restau­rant aufs Meer, nutzt jedes noch so klei­ne Detail um eurer Fan­ta­sie auf die Sprün­ge zu Hel­fen.

2. Behal­te dei­ne Prio­ri­tä­ten im Hin­ter­kopf

Natür­lich ist die Wahl der rich­ti­gen Loca­ti­on eine der größ­ten und wich­tigs­ten Ent­schei­dun­gen, die man bei der Hoch­zeits­pla­nung trifft aber manch­mal gibt es auch wei­te­re Din­ge, die noch vor der Wahl der Far­ben bedacht wer­den soll­ten. Du hast bei­spiels­wei­se schon immer davon geträumt bei dei­ner Hoch­zeit über­all lila far­ben­de Orchi­de­en zu haben? Dann soll­test du die­sen Aspekt als Aus­gang für dei­ne Farb­pa­let­te neh­men, denn das wird viel ein­fa­cher sein, als spä­ter dann die Orchi­de­en irgend­wie ein­zu­bau­en.

tischdeko_flieder

3. Denk an die Jah­res­zei­ten

Genau­so wie dei­ne Klei­dung kannst du auch dein Hoch­zeits­farb­sche­ma der Jah­res­zeit anpas­sen, in der ihr euch das Ja-Wort gebt. Mach dir Gedan­ken dar­über, wel­chen Farb­ton, pas­send zur Jah­res­zeit, du in dei­ner Farb­pa­let­te unter­brin­gen willst. Pas­tell­tö­ne wie zum Bei­spiel rosa oder hell­blau sind opti­mal für den Früh­ling, knal­li­ge Far­ben wie pink oder korall sehen sehr viel bes­ser im Som­mer aus. Für Hoch­zei­ten im Win­ter sind dunk­le Rot- und Erd­tö­ne beson­ders schön und für eine Hoch­zeit im Win­ter eig­nen sich Far­ben wie Gold und Sil­ber. Lass dich jedoch nicht von Farb­trends beir­ren, wenn pink nun mal dei­ne Lieb­lings­far­be ist, dann nimm sie auch. Das Geheim­nis ist sich eine sanf­te und mit­ein­an­der har­mo­nie­ren­de Farb­struk­tur auf­zu­bau­en und dann mit kräf­ti­ge­ren Far­ben Akzen­te zu setz­ten.

4. Wäh­le die pas­sen­de Stim­mung

Die rich­ti­gen Far­ben der Hoch­zeits­de­ko las­sen nicht nur alles schön aus­se­hen, nein sie kön­nen auch eine ganz bestimm­te Stim­mung an eurem Hoch­zeits­tag erzeu­gen. Ihr möch­tet eine hoheit­li­che dra­ma­ti­sche Stim­mung erzeu­gen, dann soll­tet ihr auf jeden Fall auf Pas­tell­tö­ne ver­zich­ten und zu dunk­le­ren Farb­tö­nen wie Rubin­rot, Royalblau, Dun­kel­grün und Gold grei­fen. Denk über den Stil und die Atmo­sphä­re nach, die du auf dei­ner Hoch­zeit haben möch­test und mach dir Anschlie­ßend Gedan­ken dar­über, an wel­che Far­ben dich in die­se Stim­mung ver­setz­ten.

5. Schau was du liebst

Schau dich zu Hau­se um. Wel­che Far­ben fin­den sich in der Deko bei dir zu Hau­se wie­der? Denn das sind Far­ben bei denen du dich wohl fühlst, schließ­lich musst du die­se län­ger als nur einen Tag ertra­gen. Wirf auch mal einen Blick in dei­nen Klei­der­schrank, wel­che Far­ben und Acces­soires domi­nie­ren dort? Nut­ze die­se Hin­wei­se um dir dar­über klar­zu­wer­den, wel­che Far­ben dir wirk­lich gefal­len und womit du dich wohl fühlst.

6. Mache Nach­for­schun­gen

Zeit­schrif­ten, Muse­en, Mes­sen, Aus­stel­lun­gen und Hoch­zei­ten von Freun­den, all das sind Schau­plät­ze, die nur so vor Inspi­ra­ti­on für dei­ne Hoch­zeit sprü­hen. Wähl nicht irgend­ei­ne Farb­kom­bi nur weil sie gera­de im Trend ist, lass dich lie­ber von Kunst und Design in Far­ben die dir ohne­hin schon gefal­len inspi­rie­ren.

 

7. Lass dich vom Farb­kreis inspi­rie­ren

Du brauchst kei­nen aka­de­mi­schen Abschluss von der Kunst­hoch­schu­le um eine har­mo­nie­ren­de Farb­pa­let­te zu erstel­len, trotz­dem gibt es ein paar ein­fa­che Regeln die beach­tet wer­den soll­ten. Far­ben die gut mit­ein­an­der har­mo­nie­ren sind Far­ben, die sich im Farb­rad gegen­über lie­gen wie zum Bei­spiel Hell­blau und Oran­ge, denn Farb­paa­re bestehend aus einem war­men und kal­ten Ton har­mo­nie­ren immer gut mit­ein­an­der. Wei­te­re Farb­paa­re die man gut mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren kann sind Far­ben, die im Farb­rad neben­ein­an­der lie­gen wie zum Bei­spiel Pink und Lila, denn die­se stam­men meist aus ein und der­sel­ben Grund­far­be und har­mo­nie­ren daher beson­ders gut mit­ein­an­der. Die klas­si­sche Vari­an­te hin­ge­gen ist es sich für eine neu­tra­le Far­be wie Weiß oder Grau zu ent­schei­den und die­se dann mit einem star­ken Farb­ton wie zum Bei­spiel Rot zu kom­bi­nie­ren.

farbkreis

8. Denk nicht zu viel dar­über nach

Es ist ein­fach sich an der Idee fest­zu­bei­ßen, dass man eine strik­te und per­fek­te Farb­pa­let­te haben muss. Wäh­rend der Pla­nung der Hoch­zeit wirst du sicher­lich oft von Fami­lie und Freun­den gefragt wer­den, wel­che denn nun dei­ne Hoch­zeits­far­ben sind, lass dich davon jedoch nicht unter Druck setz­ten, die rich­ti­gen Far­ben zu fin­den. Natür­lich ist es wich­tig das die Far­ben zusam­men­pas­sen, aber es gibt eben auch noch wich­ti­ge­res. Die Farb­pa­let­te wird dir in vie­len Berei­chen der Pla­nung eine gro­ße Hil­fe sein, aber sieh sie lie­ber als eine Art Gui­de­li­ne und Rat­ge­ber statt als Norm und Regel. Eines soll­test du bei der Pla­nung immer im Hin­ter­kopf behal­ten: es kann nicht immer alles per­fekt sein und genau das ist es, was die Hoch­zeits­fei­er erst zu etwas ganz beson­de­ren macht.

Jetzt geht es an das Shop­pen der Deko & co in den rich­ti­gen Far­ben! Wir haben für dich das Shop­pen nach Far­ben  mit unse­rem HKS  Farb­sche­ma ver­ein­facht