Sil­ber­hoch­zeit

silberhochzeit_80

Die Sil­ber­hoch­zeit: 25 Jah­re Ehe

Es gibt vie­le Hoch­zeits­ju­bi­lä­en, doch die sil­ber­ne Hoch­zeit stellt, neben der Gold­hoch­zeit, eines der bedeu­tends­ten Jubi­lä­en dar. 25 Jah­re Ehe – Ein Vier­tel­jahr­hun­dert Ehe – in die­ser Zeit hat das Ehe­paar viel erlebt. Jah­re, in denen die Fami­lie um Kin­der und viel­leicht bereits Enkel­kin­der gewach­sen ist. Jah­re in denen das Ehe­paar zu einer fes­ten Ein­heit zusam­men­ge­wach­sen ist und in denen das Paar Zei­ten der Har­mo­nie und des Glücks erfah­ren durf­te aber auch schwe­re Zei­ten durch­le­ben und Prü­fun­gen meis­tern mus­s­te.
25 Jah­re erfül­len mit Stolz und geben einen guten Grund die­sen Ehren­tag mit Fami­lie und Freun­den zu fei­ern.
Wir haben für euch einen klei­nen Rat­ge­ber zusam­men­ge­stellt, wie die Sil­ber­hoch­zeit geplant und durch­ge­führt wer­den kann um sie zu einem ganz beson­de­ren Erleb­nis zu machen. Pas­sen­de Geschenk­ide­en, geeig­ne­te Spie­le, schö­ne Rei­me und Gedich­te – all das fin­den Sie hier. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren!

Die sil­ber­ne Hoch­zeit fei­ern

Für die per­fek­te Fei­er gibt es kein Patent­re­zept. Gestal­ten Sie ihre Sil­ber­hoch­zeit des­halb ganz indi­vi­du­ell.
Als Inspi­ra­ti­on haben wir für euch hier die belieb­tes­ten „Fei­er­mög­lich­kei­ten“ zusam­men­ge­stellt. Tra­di­tio­nell wird die Sil­ber­hoch­zeit mit einem Fest gefei­ert. Ob ein rau­schen­des Fest mit Freun­den, im klei­nen Kreis mit der Fami­lie oder ihn in trau­ter Zwei­sam­keit ist dabei ganz euch über­las­sen. Vie­le Paa­re nut­zen die Sil­ber­hoch­zeit zur Erneue­rung des Ehe­ge­lüb­des oder für eine zwei­te Hoch­zeits­rei­se. Alles ist mög­li­ch und gut ist, was Freu­de berei­tet. Nehmt euch bei der Pla­nung eurer „Fei­er“ genug Zeit um zu ent­schei­den was euch gefällt.

Geschen­ke zur Sil­ber­hoch­zeit

Wie bei einer eigent­li­chen Hoch­zeit, ist es auch bei der Sil­ber­hoch­zeit übli­ch, das Braut­paar zu beschen­ken. Oft­mals ist es für den Gast aber gar nicht so ein­fach, ein pas­sen­des Geschenk für die Jubi­lä­ums­fei­er zu fin­den. Die Paa­re sind in einem Alter, in dem der Haus­stand kom­plett ist und Sie sich schon vie­le ihrer Wün­sche haben selbst erfül­len kön­nen. Des­halb bie­ten sich per­sön­li­che Geschen­ke mit star­kem Sym­bol­cha­rak­ter an.
Eine beson­ders schö­ne und per­sön­li­che Geschenk­idee ist eine selbst gebas­tel­te Zei­tung mit Bil­dern von den gemein­sa­men Erleb­nis­sen der letz­ten 25 Ehe­jah­re. Ein Geschenk, das das Paar zu Trä­nen rüh­ren wird. Oder wie wäre es mit einer eigens zusam­men­ge­stell­ten Musik-CD, die aus­schließ­li­ch Lie­der aus dem Jahr der Ehe­schlie­ßung beinhal­tet?
Ein wun­der­vol­les Geschenk ist auch ein Video, ein Zusam­men­schnitt pri­va­ter Auf­nah­men des Paa­res – z. B. der Hoch­zeit, der Geburt des Kin­des, usw., wel­ches auf der Fei­er vor der Sil­ber­hoch­zeits­ge­sell­schaft auf einer Lein­wand abge­spielt wird
Aber auch Geschen­ke, die das Paar in trau­ter Zwei­sam­keit gemein­sam erle­ben kann – wie ein Hub­schrau­ber­r­und­flug oder Heiß­luft­bal­lon­flug bie­ten sich hier her­vor­ra­gend an. Ein Klas­si­ker unter den Geschen­ken ist das Ver­schen­ken einer Rei­se.
Auch Geld­ge­schen­ke sind ein abso­lu­ter Klas­si­ker und ein Ever­green unter den Geschen­ken. Aller­dings soll­ten die­se span­nend oder schön ver­packt sein. Ein schö­nes Ereig­nis zur Sil­ber­hoch­zeit ist das Erstel­len eines Foto­bu­ches noch am Abend der Fei­er. Hier­für wird jeder ein­zel­ne Gast, gern auch in Grup­pen, mit einer Polaroid-Kamera foto­gra­fiert. Heim­li­ch – das Jubel­paar soll davon erst­mal nichts mit­be­kom­men. Am Ende des Abends wer­den alle Fotos in einem Foto­al­bum ein­ge­klebt. Zum Ein­kle­ben eig­net sich hier beson­ders gut Washi-Tape (extra für Foto­al­bum – ver­gleich­bar mit far­ben­fro­hem Kle­be­strei­fen), die­ses ver­leiht dem Buch auch direkt etwas Far­be und ist leicht zu hand­ha­ben. Gäs­te kön­nen noch klei­ne Rei­me, Wün­sche oder ande­re Tex­te hin­zu­fü­gen. Am Ende des Abends wird das Buch fei­er­li­ch über­reicht und das Paar hat eine wun­der­vol­le Erin­ne­rung an sei­ne sil­ber­ne Hoch­zeit
Gera­de im Nor­den Deutsch­land ist es Brauch, das Braut­paar vor sei­nem Haus zu über­ra­schen. Dafür wird die Tür mit einem gro­ßen grü­nen Kranz, der Sil­be­r­ele­men­te ent­hält, geschmückt. Die Gäs­te ver­sam­meln sich vor dem Haus und fan­gen an, ange­lehnt an „Bru­der Jakob”, zu sin­gen.

Spie­le zur Sil­ber­hoch­zeit

Gäs­te malen ein Gemäl­de: Direkt zu Beginn der Fei­er wird am Ein­gang eine Staf­fe­lei mit einer gro­ßen Lein­wand auf­ge­stellt. Die Lein­wand ist in z. B. 25 Käst­chen unter­teilt. Jeder Gast wird gebe­ten, ein Käst­chen zum The­ma Lie­be aus­zu­ma­len. Pin­sel, Far­ben und wei­te­res Zube­hör wie Glit­zer und ande­re Effek­te wer­den bereit­ge­stellt. Das End­er­geb­nis wird ein wun­der­schö­nes indi­vi­du­el­les und sehr per­sön­li­ches Bild sein. Eine wirk­li­ch tol­le und ein­fa­che Idee, die sich mit wenig Auf­wand umset­zen lässt und ganz sicher das Jubel­paar rüh­ren wird.
Mon­tags­ma­ler und Scha­ra­de: Jeder kennt die­se Spie­le, Mon­tags­ma­ler und Scha­ra­de. So sim­pel und doch so unter­halt­sam und jeder Gast wird akti­viert, mit­zu­spie­len. Bei bei­den Spie­len wer­den die Gäs­te in zwei Grup­pen auf­ge­teilt. Die jewei­li­ge Grup­pe muss erra­ten, was die geg­ne­ri­sche Grup­pe ent­we­der gera­de dar­stellt oder malt. Ein Hei­den­spaß! Aller­dings ist die­ses Spiel nur bei klei­ne­ren Fei­ern zu emp­feh­len.
Rei­se nach Jeru­sa­lem: Die Rei­se nach Jeru­sa­lem ist ein Klas­si­ker, der ein wenig Bewe­gung in die Hoch­zeits­ge­sell­schaft bringt. Aller­dings wird auf der Sil­ber­hoch­zeit eine abge­wan­del­te Form des Spiels gespielt. Jeder Teil­neh­mer beschrif­tet vor dem Spiel einen Zet­tel mit einem per­sön­li­chen Geschenk-Gutschein, bei­spiels­wei­se ein­mal Rasen­mä­hen, ein­mal Auto­wä­sche, ein Kino­be­su­ch. Im Anschluss wer­den die Zet­tel zusam­men­ge­fal­tet und mit einem Korb ein­ge­sam­melt. Jeder Gast, der aus­schei­det, muss einen Zet­tel zie­hen. So kann sich das Jubel­paar noch län­ge­re Zeit über die Fei­er freu­en und sich zurück­er­in­nern.
Das Über­ein­stim­mungs­spiel (der Ehe­test): Bei dem Über­ein­stim­mungs­spiel, auch Ehe­test oder Ehe­taug­lich­keits­test genannt, sitzt das Paar auf Stüh­len, Rücken an Rücken. Ehe­mann und -frau hal­ten in jeder Hand jeweils einen Gegen­stand der Mann und Frau sym­bo­li­sie­ren soll, z. B. Nudel­holz und Ham­mer. Dem Paar wer­den nun Fra­gen gestellt, die das Paar opti­ma­ler­wei­se ein­heit­li­ch rich­tig beant­wor­tet. Es wer­den Fra­gen gestellt, wie z. B. wer von euch bei­den ist flei­ßi­ger? Wer macht mehr Kom­pli­men­te? Ein Spiel, das ganz sicher Stim­mung in die Sil­ber­hoch­zeits­ge­sell­schaft bringt.
„Bei­ne erra­ten”: Der Ehe­mann wird zwi­schen bis zu zehn ande­ren Män­nern, jeweils mit hoch­ge­krem­pel­ten Hosen, plat­ziert. Die Her­ren ste­hen in einer Rei­he und der Ehe­frau wer­den die Augen ver­bun­den. Sie muss „blind”, an den nack­ten Waden erfüh­len, wel­cher der Her­ren ihr Göt­ter­gat­te ist. Ein gro­ßer Spaß für die gesam­te Gesell­schaft.
Sing bzw. rei­me die Rede: Die Red­ner stu­die­ren ihre Rede als, ganz unge­wöhn­li­ch als Song, ein. Die Rede wird vor­ge­sun­gen und wäh­rend­des­sen wer­den immer wie­der Num­mer 1 Hits und Songs der letz­ten 25 Jah­re ein­ge­spielt. Beson­ders schön ist die­ses Ereig­nis, wenn die Red­ner sich vor­ab infor­miert haben, wel­che Lie­der zum „die Lie­der des Paa­res” sind.