Ide­en für den Jung­ge­sel­li­nen­ab­schied

jga_ideen_800

Die Pla­nung des Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schieds ist, für gewöhn­lich, Auf­ga­be der Trau­zeu­gin. Wenn man noch nie einen Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied geplant hat oder auf einem gewe­sen ist, ist dies kei­ne ein­fa­che Auf­ga­be. Um euch die Pla­nung zu erleich­tern haben wir eini­ge Tipps für euch zusam­men­ge­stellt, was am Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied gemacht wer­den kann.

Foto Shoo­ting

Wel­chen bes­se­ren Weg gibt es in den Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied zu star­ten als ein Foto­shoo­ting? Dies macht nicht nur Spaß son­dern schafft auch eine Ein­zig­ar­ti­ge Erin­ne­rung. Hier­bei geht es vor allem um den Spaß vor der Kame­ra.
Beson­ders schön sind Mot­to Shoo­tings. Hier­bei gibt es fast kei­ne Grenz. Stellt Sze­nen aus Fil­men nach oder last Kind­heits­hel­den auf­le­ben.
Wer beson­ders pro­fes­sio­nel­le Fotos möch­te kann in ein Foto­stu­dio gehen. Selbst­ver­ständ­lich könnt Ihr auch in den eige­nen vier Wän­den Fotos schie­ßen.

Wellness-Wochenende

Ein Well­ness Wochen­en­de ist per­fekt um vor der Hoch­zeit abzu­schal­ten und sich auf die Hoch­zeit vor­zu­be­rei­ten. Genießt die Ruhe und lasst es euch
noch ein­mal rich­tig gut gehen. Well­ness Wochen­en­den gibt es mit den unter­schied­lichs­ten Ange­bo­ten und in allen Preis­klas­sen sodass für jeden was dabei ist.

Tee­par­tyfraucocktail

Schö­nes Geschirr, lecke­re Kuchen, und ganz viel Tee. Eine Tee­par­ty als Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied wird immer belieb­ter, weil sie für jeden geeig­net sind. Nicht nur wenn die Mut­ter der Braut dabei ist, son­dern auch falls die Braut sel­ber schon Mut­ter ist. Hier­bei steht es euch frei ob ihr die Par­ty in einem Café, einem Hotel oder ein­fach zu Hau­se im Gar­ten durch­führt.

Wochen­en­de auf dem Bau­ern­hof

Ein etwas ande­rer Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied ist ein Wochen­en­de auf dem Bau­ern­hof. Schal­tet ab vom Stadt­le­ben und genießt die Land­luft. Auf­ga­ben wie Kühe-Melken, Tie­re füt­tern, Brot backen oder Trak­tor fah­ren geben Ein­bli­cke in das Bau­ern­le­ben und geben ein­zig­ar­ti­ge Erin­ne­run­gen.

Koch­kurs

Koch­kur­se sind per­fekt für die Braut mit (Fein)Geschmack. Mit einem pro­fes­sio­nel­len Chef­koch an eurer Sei­te lernt Ihr bei einem Glas Sekt neue Rezep­te ken­nen. Bei einem abschlie­ßen­den Essen könnt Ihr die­se bei einem schö­nen Glas Wein.

Schatz und Schnit­zel­jagd

Eine wit­zi­ge Akti­vi­tät um sich auf dem Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied ken­nen­zu­ler­nen ist eine Schnit­zel­jagd. Hier­bei wer­den Teams gebil­det die zusam­men­ar­bei­ten müs­sen. Alle Grup­pen bekom­men eine Lis­te der Din­ge die gefun­den wer­den müs­sen und einen Plan der Loca­ti­ons. Bewaff­net mit einer Kamer
a kann es dann los­ge­hen.

Bei einem Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied mit Schnit­zel­jagd
ist die Vor­be­rei­tung recht auf­wen­dig, weil man sich genau über­le­gen muss was gefun­den wer­den soll und wo man die­se Din­ge fin­den kann.

Kri­mi­abend

Jemand wird einem Ver­bre­chen zum Opfer Fal­len und es ist eure Auf­ga­be den Mord auf­zu­klä­ren. Hier­für müsst Ihr die unter­schied­lichs­ten Rät­zel lösen und durch Fra­gen an eure Mit­spie­ler den Täter fin­den. Beson­ders rea­lis­tisch wird das Gan­ze mit Kos­tü­men. Um aus dem Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied ein Kri­mi­abend zu machen, soll­te man sich die Unter­la­gen kau­fen. Hier­für gibt es die unter­schied­lichs­ten Sze­na­ri­en. Es ist natür­lich auch mög­lich sich alles sel­ber aus­zu­den­ken aber dann kann min­des­tens einer nicht mit­spie­len. Regeln und Tipps für einen Kri­mi­abend gibt es im Inter­net. Wenn es noch spe­zi­el­ler sein soll könnt Ihr euch auch für ein Krim­idin­ner anmel­den. Die­se wer­den in eini­gen Restau­rants oder Hotels aus­ge­tra­gen.

Kunst­work­shop

Ist die Braut eine DIY-Königin wird sie sich über ein Kunst­wo­chen­en­de sicher freu­en. Hier­bei kön­nen alle vom Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied etwas sel­ber her­stel­len. Wie wäre es hier mit etwas per­sön­li­chem für die Tisch­de­ko­ra­ti­on?

Erleb­nis­wo­chen­en­de

Per­fekt für Jung­ge­sel­lin­nen auf der Suche nach Adre­na­lin. Ein Wochen­en­de voll­ge­la­den mit Akti­ons­rei­chen Akti­vi­tä­ten und jeder Men­ge Spaß. Die­se gibt es von unter­schied­li­chen Anbie­tern und in unter­schied­li­chen Preis­klas­sen.

Bei Erleb­nis­wo­chen­en­den spielt auch die Jah­res­zeit eine Rol­le. Die Ange­bo­te vari­ie­ren zwi­schen Som­mer und Win­ter.

Glam­ping

Glam­ping ist die Kurz­form für „gla­mou­rö­ses Cam­ping“. Es bie­tet den Spaß vom Cam­ping aber den Kom­fort eines Hotels. Hier­bei gibt es die unter­schied­lichs­ten Ange­bo­te. Vom kom­for­ta­ble­ren Wohn­wa­gen auf dem Cam­ping­platz bis zur Mini­hüt­te mit Ter­ras­se im Wald. Hier blei­ben kei­ne Wün­sche offen.

Cocktail-Mix Kurs

Das besu­chen eines Cocktail-Mix Kurs ist der per­fek­te Ein­stieg in den Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied. Hier­bei lernt ihr neue Cock­tail Rezep­te und wie die­se Her­ge­stellt wer­den. Das Abschlie­ßen­de Pro­bie­ren ist die per­fek­te Grund­la­ge anschlie­ßend durch die Stadt zu zie­hen.

Mini Kreuz­fahrt

Ihr wohnt am Meer oder einem Fluss? Dann fei­ert den Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied doch auf einem Schiff oder einem Boot. Da die­se oft gemie­tet wer­den kön­nen seid Ihr hier völ­lig unter euch. Um Unfäl­le zu ver­mei­den soll­te den Alko­hol­kon­sum nicht zu hoch sein. Außer­dem müsst Ihr eine Per­son dabei haben die ein Boots­füh­rer­schein hat.

Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied zu Hau­se

Wenn Ihr ein begrenz­tes Bud­get habt könnt Ihr einen Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied selbst­ver­ständ­lich auch zu Hau­se fei­ern. Hier gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten den abend zu gestall­ten. Ver­wan­delt die Woh­nung in eine klei­ne Well­ness­oa­se. Mit Cham­pa­gner im Wohn­zim­mer und gemein­sa­mer Mani­kü­re könnt Ihr in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re den Abend genie­ßen.

Wenn Ihr einen ruhi­gen Abend machen möch­tet ist auch ein DVD-Abend eine Mög­lich­keit für den Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied.

Mehr Infor­ma­ti­on dazu fin­det ihr hier