5 Tipps für die Hochzeitsnacht: So wird die Nacht der Nächte unvergesslich

Die Hochzeitsnacht ist etwas ganz besonderes und entsprechend hohe Erwartungen sind daran geknüpft. Nach einem der aufregendsten Tage im Leben des jungen Ehepaares steht nun eine Nacht an, die buchstäblich unvergesslich bleiben wird – und zwar ganz egal, ob sie gut oder weniger gut verläuft. Brautpaare können einiges tun, um diese unvergleichliche Nacht positiv zu gestalten. Der Beitrag liefert fünf Tipps dazu.


Liebe, Romantik und Spaß sind Zutaten für den perfekten Hochzeitstag.

Tipp 1: Weniger ist mehr – knappe Dessous zu später Stunde

Selbst, wenn die Lebensgeister nach einem langen Tag schon müde sind, verhelfen schöne Dessous den frisch Vermählten zu neuer Energie. Bräute können einen ganz einfachen Trick anwenden, um Ihren Ehemann auf die anstehenden Stunden zu zweit einzustimmen: Wenn die Hochzeitszeremonie vorüber und die Party in vollem Gange ist, ist es Zeit sich umzuziehen. Oft wählen Bräute für die Party ein gewagteres zweites Outfit und tauschen das romantische Hochzeitskleid gegen ein schickes Partykleid. Jetzt empfiehlt es sich, auch die Unterwäsche gegen knappe Dessous auszutauschen.

Der Spaß wäre aber nur halb so schön, wenn der Bräutigam darüber nicht Bescheid wüsste. Deshalb sollte die Braut ihrem Liebsten zuflüstern, was sie vorhat und ihn nach dem Umziehen über ein paar prickelnde Details ihrer Dessous ins Bild setzen. Welche Farbe haben sie? Welchen Schnitt hat das Höschen, wie ist der BH gestaltet? Flirten, Schäkern und geflüsterte erotische Neckereien sorgen dafür, dass Braut und Bräutigam in die richtige Stimmung versetzt werden.

Achtung: Alkohol am Hochzeitstag darf natürlich fließen, doch zu viel sollte es nicht sein, denn Alkohol beeinflusst auch die Lust. Außerdem wäre es ein nicht wieder gut zu machender Fauxpas, die Nacht der Nächte volltrunken im Rausch zu verschlafen.

Tipp 2: Premium-Bettwäsche für die Premium-Nacht

Eine besondere Nacht wird auch dadurch unvergesslich, dass das Brautpaar diese in duftiger Bettwäsche verbringt. Es ist herrlich, in kühle, frische Laken zu sinken und sich rundum wohlzufühlen und gemeinsame Stunden zu verbringen. Die Erinnerung an die Hochzeitsnacht können Brautpaare immer wieder neu aufleben lassen, wenn sie das Ehebett zuhause später erneut mit der besonderen Hochzeits-Bettwäsche beziehen. Wie wäre es, den ersten Hochzeitstag in denselben Laken zu verbringen, wie die romantische Hochzeitsnacht? Wenn die spezielle Bettwäsche den Rest des Jahres gut verpackt und geschützt im Schrank lagert, ist es etwas ganz Besonderes, diese zum Jahrestag hervorzuholen.

Tipp 3: Kerzenschein und sanfte Düfte wirken anregend

Die Hochzeitsuite wirkt gleich nochmal so romantisch, wenn sie in milden Kerzenschein getaucht ist. Hochzeitspaare sollten dafür sorgen, dass die Hochzeitsnacht in entspannter Atmosphäre stattfindet. Das warme Kerzenlicht regt die Sinne an, passende Düfte erotisieren Braut und Bräutigam. Der Geruch spielt gerade in der Sexualität eine wichtige Rolle. Verhaltensforscher gehen sogar davon aus, dass sich der Kuss daraus entwickelt hat, dass Menschen sich gegenseitig beschnuppert haben. Fest steht, dass Düfte die Instinkte ansprechen. Wer nicht an die Kraft der Düfte glaubt, sollte sich einmal folgendes vorstellen: Wie erotisierend ist es wohl, wenn sich das Brautpaar in einer von heißem Fett und WC-Reiniger geruchsbelasteten Luft begegnet? Und wie würde die Begegnung verlaufen, wenn der Raum nach Vanille, Zimt oder Rose duftet? Besonders erotisierend sind übrigens Ylang Ylang, Jasmin, Sandelholz und Moschus.

Tipp 4: Ruhe, bitte!

Die Party war wunderschön, das Brautpaar hat viel erlebt und einen wichtigen Schritt im Leben getan. Der Hochzeitstag ist ein einschneidendes, richtunggebendes Ereignis, das die Psyche beeinflusst. So viel unterbewusster und bewusster Stress kann ungeahnte Auswirkungen auf den Körper und das Lustempfinden haben. Das Brautpaar sollte deshalb vorausschauend dafür sorgen, dass die Hochzeitsnacht in einem ruhigen Rahmen stattfindet.

Wer die Hochzeitsnacht zu Hause verbringt, sollte mit den Trauzeugen unbedingt vorher besprechen, dass Luftballons im Schlafzimmer, fiese Gemeinheiten auf der Treppe zur Wohnung oder andere nervige Streiche absolut unerwünscht sind. Falls das Brautpaar befürchtet, dass die freundlich-gemeinen Scherze in der Hochzeitsnacht die romantische Stimmung verderben, sollte entsprechende Maßnahmen ergreifen. Eine Möglichkeit ist auch, im Hotel zu übernachten und den Mitarbeitern dort strikte Anweisung zu geben, absolut niemanden in das Zimmer hinein zu lassen. In einer ruhigen Hochzeitssuite, abseits vom Stress und Rummel der Partynacht können Braut und Bräutigam sich einander ohne Druck zuwenden und die schönste Nacht ihres Lebens miteinander verbringen. Ein erotisches Ritual, welches die Hochzeitsnacht abrundet, ist ein gemeinsames Bad im Whirlpool. Hier kann das Hochzeitspaar den Körper entspannen und die vergangenen Stunden gemeinsam Revue passieren lassen.


Prickelnd und romantisch zugleich: eine gekühlte Flasche edler Sekt.

Tipp 5: Passende Musik, Sekt und andere Leckereien

In der Hochzeitsnacht soll es an nichts fehlen. Wenn es dem Brautpaar gelungen ist, die perfekte Hochzeitssuite zu finden, die Bettwäsche ihrer Wahl aufziehen zu lassen, den Raum mit Kerzen auszustatten und die passenden Düfte auszuwählen, hat es schon viel erreicht. Das Tüpfelchen auf dem i wären jetzt noch passenden Musik, Sekt und Leckereien.

Auch, wenn das Buffet nur wenige Stunden zurückliegt, so kann die Aufregung Hunger machen. Gemeinsam einen nächtlichen Snack einzunehmen, sich gegenseitig mit Leckereien zu verwöhnen und zwischendurch ein Schlückchen Sekt zu genießen, sorgt für noch engere Zweisamkeit. Manche Paare haben ein gemeinsames Lied. Falls es nicht als Untermalung zum Hochzeitstanz geeignet ist, so kann es doch in der Hochzeitssuite für weitere verbindende Momente sorgen. Noch schöner und unvergesslicher wird die Zeit zu zweit, wenn ein liebevoll zusammengestellter Soundtrack läuft. Was ist der Lieblingssong der jeweiligen Ehepartner? Welcher Song gehört zu ihrem Leben dazu? Es ist eine schöne Aufgabe in der Vorbereitungsphase der Vermählung, einen Datenstick mit den Lieblingsliedern zu kreieren. So erhält das Brautpaar einen Soundtrack, den sie auch Jahre später noch in Erinnerung an die Hochzeitsnacht abspielen können.

Details in der Hochzeitsnacht haben Langzeitwirkung

Die 5 Tipps für die Hochzeitsnacht haben allesamt Langzeitwirkung, denn die frisch gebackenen Ehepaare können diese jederzeit wiederholen. Sexy Unterwäsche mit dem gewissen Extra, luxuriöse Bettwäsche, passende Düfte und Musik sowie eine ruhige Atmosphäre für gemeinsame Stunden lassen sich auch an den kommenden Hochzeitstagen organisieren. Auf diese Weise gelingt es dem Paar, sich regelmäßig an den gemeinsamen Start ins Eheleben zu erinnern und die Ehe jung und frisch zu halten.

 

Bilder:

Pixabay.com © jeanborges (CC0 Creative Commons)

Pixabay.com © Dance2016 (CC0 Creative Commons)