7 Schritte, um eine Hochzeit vorzubereiten, die zu euch passt

Hochzeit am Strand

7 Schritte, um eine Hochzeit vorzubereiten, die zu euch passt

In den nächsten Monaten werdet ihr viele Entscheidungen treffen müssen und zahlreiche Optionen gegeneinander abwägen. Diese 7 Punkte helfen, den Überblick darüber zu behalten, was ihr wirklich wollt:

Um eine Hochzeit zu planen, die einheitlich wirkt und zu euch passt, wählt ihr am besten zunächst ein Konzept, das die gesamte Hochzeit zusammenhält. Ein solches Thema sorgt nicht nur für ein harmonisches Ganzes, sondern erleichtert außerdem eure Hochzeits-Planung erheblich. Schon die Suche nach dem Brautkleid oder die Wahl der Torte werden euch leichter fallen, wenn ihr bereits einen Stil und eine Stimmung im Kopf habt, an denen ihr euch orientieren und auf die ihr eure Entscheidungen abstimmen könnt.

1.Entwerft eure Traumhochzeit 

In der ersten Phase eurer Hochzeitsplanung dürft ihr träumen – ihr solltet es sogar.  Malt euch in Gedanken aus, wie eure Traumhochzeit aussähe, ohne an Kosten, Probleme bei der Realisierung oder die Meinung anderer zu denken.

Wie sieht eure Traumhochzeit aus?

  • Groß oder klein (ist jeder anwesend, den ihr kennt, oder nur nahe Verwandte/Freunde)?
  • Draußen oder drinnen?
  • Zuhause oder woanders (in einer euch bekannten Stadt, oder an einem ganz neuen Ort)?
  • Modern, klassisch, romantisch, vintage,…?
  • Extravagant, locker oder etwas dazwischen?
  • Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?

Wichtig ist erst einmal nur, was ihr euch wünscht!

2.Lasst euch inspirieren

Um herauszufinden, was ihr wollt (und was nicht), nehmt euch ein wenig Zeit und blättert durch Brautmagazine, lest Blogs oder Bücher und seht euch Hochzeitsfotos anderer Paare an. Manchmal sind es die unwahrscheinlichsten Dinge, die eure Kreativität entfachen – vielleicht das besondere Design einer Parfumflasche oder ein kurioses Wallpaper. Auch Farben, Stoffe, Materialien oder Schmuckstücke können Ideen auslösen.

Sammelt eure Einfälle, bastelt eine Mindmap, um den Überblick zu behalten, und probiert aus, wie verschiedene Ideen zusammen funktionieren könnten.

3.Bestimmt den Grad an Formalität

Möchtet ihr eure Hochzeit eher extravagant oder locker gestalten? Sollen die Gäste sich gemeinsam in schicker Garderobe zum Essen setzen? Oder soll es ein lockeres Essen werden, mit informeller Sitzordnung? Auch das Setting kann das Gesamtbild beeinflussen. Von einer Strandhochzeit erwartet man in der Regel eine recht entspannte Atmosphäre, während ein Ballsaal  klassisch elegante Bilder hervorruft.

Vor allem jedoch solltet ihr eure persönlichen Interessen als Paar mit einbeziehen. Veranstaltet  ihr gerne formelle Dinner-Partys bei euch zuhause, feiert bis in die Morgenstunden, oder seid ihr eher für ein ruhiges Picknick am Pool zu haben? Wofür ihr euch auch entscheidet, es sollte sich in eurer gesamten Hochzeit widerspiegeln.

4.Legt euren Stil fest

Je präziser ihr eure Wünsche formuliert und je eindeutiger eure Vorstellungen sind, desto leichter wird es euch fallen, Details zu bestimmen und die Informationen an andere weiterzugeben. Versucht, das Thema so eng zu fassen wie möglich. Statt bei „Schick“, „Sportlich“ oder „Glamourös“ stehen zu bleiben, werdet spezifischer. Ihr könnt beispielsweise eine Epoche, oder eine Lieblingssportart als Thema festlegen, doch auch ein Ort, oder ein Hobby, das euch beide verbindet, können das Konzept eurer Hochzeit anleiten.

Seid kreativ, beachtet jedoch, dass sich nicht alle Themen problemlos miteinander verknüpfen lassen.  Wenn ihr euch eine Märchenhochzeit wünscht und euer Partner auf Rugby steht, könnte es schwer werden, diese beiden Themen in einem Konzept zu vereinen, ohne ein Durcheinander zu schaffen, das ihr ursprünglich vermeiden wolltet. Versucht lieber, euch auf ein Konzept zu einigen, und dabei zu bleiben.

5.Wählt eure Farben

Farben verbinden alle Elemente eurer Hochzeit, von den Einladungen bis hin zu den Kleidern  der Brautjungfern. Um die gesamte Hochzeit einheitlich zu gestalten, wählt möglichst eine Hauptfarbe und eine weitere Farbe für Akzente oder zwei gleichwertige, komplementäre Hauptfarben (Farben, die sich auf dem Farbkreis gegenüber stehen, wie zum Beispiel Grün und Pink oder Gelb und Lila). So sorgt ihr für einen angenehmen Kontrast.

Ihr müsst euch allerdings nicht auf zwei Farben beschränken. Neutrale oder metallic Farben können eure Palette wunderbar ergänzen. Auch ein analoges Schema, das drei Farben der gleichen Seite des Farbkreises verbindet (beispielsweise lila, blau und immergrün), ist möglich. Um euch auf eine Schattierung festzulegen, könnt ihr euch zum Beispiel gemeinsam mit eurem Partner einen Farbkreis ansehen.

6.Erstellt ein Motiv

Ein Motiv ist der letzte Schliff, der das Gesamtbild eurer Hochzeit zusammenhält. Das kann ein Muster, eine Form oder ein Abzeichen sein, das euren Stil widerspiegelt.

Wichtig ist, dass das Motiv die Stimmung der Hochzeit trifft und nicht fehl am Platz wirkt.  Außerdem sollte das Motiv nicht einfach überall verteilt auftreten, sondern nur an drei oder vier ausgesuchten Plätzen (der Einladung oder der Torte beispielsweise) zu finden sein, um zu verhindern, dass es zusammengewürfelt oder gewollt wirkt.

7.Vergesst nicht die Atmosphäre

Denkt während der Planung daran, dass euer Thema außer dem Look eurer Hochzeit auch die Stimmung beeinflussen kann. Eine Abend-Hochzeit in einem vergoldeten Ballsaal zum Thema „20er Jahre“ kann den Chic-Faktor um einiges anheben, während eine Feier am Strand die Gäste dazu animieren kann, ihre Schuhe auszuziehen und ihr Bier direkt aus der Flasche zu trinken. Beide Varianten können sich zu tollen Hochzeiten entwickeln, solange es sich für euch richtig anfühlt.

Eure Persönlichkeit sollte, genau wie eure Leidenschaften, während eurer Hochzeit spürbar sein, denn sie macht eure Hochzeit zu einem ganz besonderen, einmaligen Erlebnis für eure Gäste und vor allem für euch selbst.

Ich hoffe wir können eure Hochzeitsvorbereitungen mit diesen 7 Schritten erleichtern und euch helfen, diesen besonderen Tag ein wenig persönlicher zu gestalten.

No Comments

Post A Comment