Darüber werdet ihr euch vor der Hochzeit streiten

Darüber werdet ihr euch vor der Hochzeit streiten

Darüber werdet ihr euch vor der Hochzeit streiten

Streitigkeiten vor der Hochzeit sind definitiv vorprogrammiert und ihr werdet sie höchstwahrscheinlich nicht umgehen können. Aber macht euch keine Sorgen – es ist völlig normal, euch inmitten der Hochzeitsplanung öfters mal in den Haaren zu liegen. Es muss schließlich unglaublich viel geplant und organisiert werden und viele Punkte, von Gästeliste bis Hochzeitstorte, werden in Unstimmigkeiten zwischen euch resultieren. Wir haben uns umgehört und die am häufigsten vorkommenden Konflikte für euch gesammelt. Darüber werdet ihr euch vor der Hochzeit streiten:

Die Gästeliste

Du möchtest lieber eine kleine Hochzeit im engsten Familienkreis und mit deinen liebsten Freunden, aber dein Verlobter präferiert ein großes Fest mit sämtlichen Verwandten und Bekannten? Überlegt rational und findet einen Kompromiss. Beachtet euer Budget und konsultiert z.B. eure Eltern. Was würden sie euch empfehlen? Findet eure Mitte und lernt auch mal von der Hochzeitsplanung abzuschalten. Verliert nicht aus den Augen, dass es das Fest ist, das eure Ehe miteinander zelebriert und geht auf die Wünsche des anderen ein!

Übertriebener Perfektionismus

Wie in jedem Team wird es auch bei euch beiden die eine Person geben, die mehr aufs Detail achtet als die andere. Wichtig ist aber, dass ihr euch nicht in (teils unwichtige) Details verliert und das große Ganze aus den Augen verliert. Passt auf, dass ihr euch nicht in das Klischee der „Brautzilla“ oder des „Bräutigamzilla“ verwandelt und die Wünsche des anderen respektiert und in eure Gedankengänge einbezieht. Akzeptiert z.B. die unkonventionelle Farbwahl eures Verlobten beim Anzugkauf und freut euch, dass er seinen Anzug unglaublich toll findet.

Der Versuch, euren Partner in die Planung einzubeziehen

Viele von euch werden Schwierigkeiten haben, euren Verlobten in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. Natürlich möchtet ihr, dass er sich zu einem großen Teil an der Hochzeitsplanung beteiligt und ihr nicht das Gefühl habt, alles alleine planen zu müssen. Aber die Erfahrung zeigt – manchmal ist es besser, selbst die Dinge in die Hand zu nehmen anstatt lange und nervenaufreibend auf Taten zu warten. Das mangelnde Involvement eures Verlobten bedeutet nicht gleichzeitig einen fehlende Motivation. Manchmal seid ihr einfach detailverliebter als euer Liebster und könnt euch die Dinge besser vorstellen. Entscheidet einfach einige Aspekte alleine und teilt ihm eure Wahl mit!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.