Die schlimmsten Dinge, die du dem Brautpaar sagen kannst

Die schlimmsten Dinge, die du dem Brautpaar sagen kannst

Gute Wünsche und Glückwünsche darfst du dem Brautpaar so viele sagen, wie du möchtest! Die folgenden sieben Sprüche solltest du aber auf jeden Fall vermeiden!

„Das muss ja ein Vermögen gekostet haben!“

Wenn man im Fernsehen sieht, wie viel Geld Stars für ihre Hochzeit ausgeben hat man das Gefühl, man muss hervorheben wie teuer doch das Kleid oder die Hochzeitstorte waren. Aber Geld ist gerade bei Hochzeitspaaren die nur ein kleines Budget für ihre Hochzeit haben ein heikles Thema. Hier sollte man sich also eher mit seinen Äußerungen zurückhalten. Auch bei der Wahl des Hochzeitsgeschenks kommt es nicht darauf an, wie viel Geld man dafür ausgeben hat! Macht euch lieber Gedanken und schenkt dem Brautpaar etwas Persönliches.

„Wann kommt den nun das Baby?“

Ups! Auch diese Frage solltet ihr lieber für euch behalten. Eine Hochzeit bedeutet heutzutage nun wirklich nicht mehr, dass die Braut im nächsten Schritt unbedingt schwanger werden muss. Vielleicht hat das Brautpaar ja ganz andere Pläne, wo ein Kind nun wirklich noch nicht dazupasst. Jeder hat seine eigene Lebensplanung und Ziele und das sollten die Gäste auch respektieren. Außerdem sind Braut und Bräutigam meistens bereits von der Hochzeitsplanung völlig überwältigt, da wäre es nun wirklich das Letzte gleich über die nächste große Veränderung in ihrem Leben nachzudenken!

„Ich kann gar nicht glauben, dass du heute heiratest! Ich erinnere mich noch als du…“

Nur weil du die Braut kennst, als sie noch ein kleines wildes Kind war, oder du weißt warum der Bräutigam diesen merkwürdigen Spitznamen hat, musst du das an diesem Tag nicht erzählen. Auch wenn die Beiden heute immer noch diese verrückten Kinder sein mögen, die Hochzeit ist nicht der Tag, um diese Geschichten herauszukramen.

„Kannst du mir mal kurz helfen bei…“

Wenn man auf einer Hochzeitsfeier ist, ist es oft das Einfachste die Braut oder den Bräutigam zu fragen sobald ein Problem aufkommt – klar schließlich ist es ihr großer Tag. Aber aus demselben Grund werden beide sowieso schon mehr als beschäftigt sein. Am besten fragst du dich, ob es ein großes Problem ist, oder ob dir nicht vielleicht auch jemand anderes bei deinem Problem helfen kann. Wenn dir zum Beispiel etwas bei dem Essen fehlt sag doch gleich dem Caterer bescheid. Wenn du wirklich das Gefühl hast, das Brautpaar muss darüber Bescheid wissen sprich doch am besten den Trauzeugen oder eine der Brautjungfern an, sie werden das Problem dem Brautpaar weitergeben.

„Warum ist… denn gar nicht eingeladen?“

Wenn dir auffällt, dass jemand den du erwartet hast nicht bei der Hochzeitsfeier ist, dann gibt es sicherlich einen Grund dafür. Entweder sie hatten leider schon einen anderen wichtigen Termin oder es gibt einen guten Grund dafür, dass sie nicht auf der Gästeliste stehen. Das Beste ist du hältst dich hier zurück, der Tag der Hochzeit ist nicht der Tag an dem so etwas in Frage gestellt werden sollte!

„Wenn man mal darüber nachdenkt wie viele Paare schon wieder geschieden sind…“

Dieses Thema ist bei der Hochzeitsfeier auf jeden Fall Tabu! Egal was du über Statistiken oder das Leben des Brautpaares vor der Hochzeit denkst, Scheidungsthemen haben bei einer Hochzeit nichts verloren. Warum fokussierst du dich auf das Negative? Denk lieber über das Schöne nach! Die beiden heiraten – heute haben sie wirklich nur die besten Wünsche für die Zukunft verdient.

„Das wird heute aber eine heiße Nacht, oder?“

Bitte keine Spekulationen über die Hochzeitsnacht! Wenn du über eine großartige Nacht sprechen möchtest, dann guck dir doch einfach die Feier an, das fabelhafte Essen, die tolle Band oder die wunderbaren Gäste!

Mit diesen Tipps kannst du der Vorzeige-Gast bei der Hochzeitsfeier sein!

Eure Sabrina

No Comments

Post A Comment