Dinge die bei der Hochzeitsplanung nerven

Dinge die bei der Hochzeitsplanung nerven

Dinge die bei der Hochzeitsplanung nerven

Die meisten Frauen freuen sich ihr leben lang darauf ihre perfekte Traumhochzeit zu planen, dabei ist den meisten wahrscheinlich gar nicht so richtig bewusst, dass so eine Hochzeitsplanung neben viel Spaß und Freude auch jede Menge Stress mit sich bringt, außerdem gibt es jede Menge Dinge, die bei der Hochzeitsplanung nerven.

6 Dinge die bei der Hochzeitsplanung nerven

1. Fantasie vs Wirklichkeit

Es tut mir wirklich leid, dass ich dir diese Hoffnung direkt am Anfang schon nehmen muss aber deine Hochzeitsdeko und Co werden niemals so perfekt wie auf Pinterest und co aussehen und falls doch, dann herzlichen Glückwünsch, du bist die eine von 100 Millionen die es hinbekommen. Nein jetzt mal Spaß beiseite, natürlich ist es möglich alles so perfekt wie auf Pinterest hinzubekommen, aber dafür wirst du sehr sehr viel Geduld über haben müssen.

2. Frustration ist vorprogrammiert

Wie sagt man immer so schön, dass Leben ist kein Wunschkonzert? So ist es leider auch bei der Hochzeitsplanung. Neben jeder Menge Euphorie, Vorfreude und Glücksmomente, wenn du zum Beispiel den perfekten Blauton für deine Hochzeitsdeko gefunden hast, gibt es auch jede Menge frustrierende Augenblicke. Das fängt schon damit an, dass deine Wunschlocation für die nächsten Jahre ausgebucht ist oder euch schon jemand den Wunschtermin weggeschnappt hat. Man muss sich halt von Anfang an Bewusst sein, dass so eine Hochzeitsplanung auch mit Enttäuschungen verbunden sein kann.

Oftmals führt auch ein zu knappes Budget zu Enttäuschungen, wo wir auch schon bei dem 3. Punkt sind.

3. Das Budget hat auch ein Ende

Das Budget ist mit das wichtigste an der gesamten Hochzeitsplanung, denn ohne Moos nichts los. Bevor ihr die Planung beginnt solltet ihr euch also einen richtigen Budgetplan erstellen, den böse Überraschungen lassen immer auf sich warten und egal wie großzügig ihr kalkuliert, es kommen immer wieder Ausgaben auf einen zu, mit denen man einfach nicht gerechnet hat.

4. Mütter im Ausnahmezustand

Ob es sich nun um die eigene oder zukünftige Schwiegermutter handelt und ob man sie nun darum bittet oder eben nicht aber sie werden alles geben um mit euch diese Hochzeit auf die Beine zu stellen und das kann ziemlich nervig werden, zwischen den Geschmäckern und Vorstellungen liegen teilweise Welten und Jahrzehnte. Aber denkt immer daran, sie meinen es nur gut!

5. Kompromisse, nein danke?

Neben nervigen Familienmitgliedern die unbedingt ihren Senf zur Hochzeitsplanung geben müssen gibt es auch noch deinen Partner, mit dem du deine Wünsche und Vorstellungen absprechen musst. Ob du willst oder nicht, schließlich ist es ja eure gemeinsame Hochzeit. Und ich verspreche euch jetzt schon, ihr werdet euch Streiten und versuchen den anderen stunden-, wenn nicht sogar tagelang von eurem Wunsch oder sagen wir eher Willen zu überzeugen. Der Schlüssel zum Glück nennt sich hierbei im übrigen Kompromiss.

6. Das Leben geht weiter

Ja du bist verlobt, ja du heiratest bald, ja du hast deine Traumlocation gefunden aber weißt du welche Dinge auch bei der Hochzeitsplanung nerven? Oder was heißt Dinge, eher Personen, das sind neben Partner, Familie und Freunde nämlich du selber, denn höchstwahrscheinlich wird es bei dir kein anderes Thema mehr geben und du wirst deine Freunde damit gewaltig auf die Nerven gehen. Vergiss also bei der Hochzeitsplanung nicht, dass es auch noch andere Dinge im Leben gibt.

Wenn du von der Hochzeitsplanung richtig genervt bist

Es gibt viele Dinge, die dich bei der Hochzeitsplanung nerven, wenn du gerade mal wieder an so einem Punkt angelangt bist, dann nimm eine kleine Auszeit von der ganzen Sache. Lies ein schönes Buch, mach mit deinen Freundinnen einen schönen Mädelsabend oder wie wäre es mit einem Ausflug in den Zoo? Egal wie sehr die Zeit rennt, ein bisschen Zeit für sich hat noch nie geschadet!

Eure Anna ♥

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.