Du kannst den Trauzeugen nicht ausstehen

Du kannst den Trauzeugen nicht ausstehen

Du kannst den Trauzeugen nicht ausstehen

Euer Verlobter ist ein unglaublich netter und lieber Mensch, immer zuvorkommend und höflich – allseits beliebt. Jemand anderes deiner Meinung nach hingegen nicht. Du kannst den Trauzeugen nicht ausstehen. Du hast wirklich versucht ihn und seine unreife, alberne und egozentrische Art zu mögen, aber er treibt dich in den Wahnsinn. Zudem hat er noch einen Ruf, der ihm vorauseilt: Er ist auf Hochzeiten immer sehr betrunken und flirtet ständig alle weiblichen Gäste an, ob Single oder nicht. Da er auf jeden Fall Teil eurer Hochzeit sein wird, haben wir ein paar Tipps für dich, wie du ihn an deinem großen Tag ein wenig besser ertragen kannst.

Versuch ihn nicht loszuwerden

Er und dein Verlobter haben eine lange Geschichte, ebenso wie du und deine Trauzeugin. Daher wird es nicht möglich sein, seine Rolle zu ändern. Genau wie dein Verlobter kein Mitspracherecht bei der Wahl deiner Trauzeugin und deinen Brautjungfern hat, solltest du ihm nicht in die Wahl seines Trauzeugen hineinreden. Streitet nicht darüber – das macht es nur schlimmer und ändert nichts an dem Problem.

Sprich mit deinem Verlobten

Es sollte keine allzu große Überraschung für deinen Verlobten sein, dass du seinen Trauzeugen nicht ausstehen kannst. Aber statt eine lange Liste von schlechten Charaktereigenschaften vorzutragen, fokussiere deine Argumentation darauf, dass du dich davor fürchtest, dass er seine schlechten Eigenschaften während eurer Hochzeit hervorbringt. Bitte deinen Verlobten, mit seinem Trauzeugen zu reden und ihm mitzuteilen, sich bei eurer Hochzeit ein wenig am Riemen zu reißen.

Zieh in Erwägung, selbst mit dem Trauzeugen zu reden

Vielleicht liegt in einem persönlichen Gespräch die Lösung. Halte es einfach, höflich und schweife nicht von Thema ab. Zu wissen, was dieser Tag für dich bedeutet (er sollte es eigentlich auch schon wissen), wird ihn wahrscheinlich dazu bringen, sein Verhalten zu überdenken.

Sprecht mit beiden zusammen

Bleib ruhig, erwachsen und erkläre, was dich stört. Sorge vor dem Gespräch dafür, dass dein Verlobter weiß, dass er dir den Rücken stärken soll. Es sollte nicht dazu führen, dass du gegen beide argumentieren musst. Lass auch die beiden zu Wort kommen und miteinander sprechen!

Legt die Karten auf den Tisch

Du kannst den Trauzeugen nicht ausstehen, er kann dich höchstwahrscheinlich aber auch nicht ausstehen. Eventuell könnte er sogar eifersüchtig sein, dass du einen großen Teil im Leben deines Verlobten einnimmst seit ihr angefangen habt zu daten. Vielleicht sind aber auch eure Persönlichkeiten einfach wie Öl und Wasser. Wenn diese Gefühle also auf Gegenseitigkeit beruhen, einigt euch darauf, euch bei der Hochzeit zusammenzureißen. Ihr müsst ja nur während der Zeremonie und für Bilder eine größere Zeit miteinander verbringen. In seiner Rede wird er sich zu einem großen Teil auf den Bräutigam und eure gemeinsame Beziehung beziehen und sich Kommentare zu deiner Person sparen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.