Ansteckstrauß für den Bräutigam

Ansteckstrauß für den Bräutigam

Passend zum Brautstrauß bekommt der Bräutigam ein kleines Anstecksträußchen. Es besteht meist aus bis zu drei Blüten und wird sehr fein und detailiert gearbeitet. Das Reversgesteck wird meist auf einer kleinen Anstecknadel gearbeitet, sodass man es mit Leichtigkeit am linken Revers befestigen kann. Wer keine Anstecknadel haben möchte, kann auch einen Magneten befestigen lassen. Wichtig ist, dass das liebevoll gearbeitete Sträußchen kompakt und haltbar gearbeitet werden sollte, da es wegen den vielen Umarmungen so einiges aushalten muss.

Auch die engsten Angehörigen bekommen heutzutage kleine Anstecker. Sie symbolisieren wie wichtig sie dem Brautpaar sind. Diese Reversanstecker werden deutlich kleiner gefertigt, aber immer noch passend zur Blumendekoration.

Für die Brautjungfern gibt es auch noch einen kleinen blumigen Bonus: Ein Brautjungfernstrauß oder Armband. Der Strauß sollte ähnlich wie der Brautstrauß sein, nur sehr viel kleiner. Wenn die Trauzeugin die Hände frei haben will, gibt es noch die Möglichkeit ein kleines Sträußchen für das Handgelenk, passend zum Brautstrauß anzufertigen. Ein ganz filigranes blumiges Accessoires wäre das detailierte Blumenarmband. Dort werden kleine Blüten kreativ und liebevoll auf einem breiten Band gearbeitet