Tipps bei der Brautstraußwahl

Brautstraußwahl

Der perfekte Brautstrauß sollte absolut passend zu der Persönlichkeit und Ausstrahlung der Braut sein. Immer individuell und persönlich sollte er wirken. Er muss die Schönheit der Braut in dem wunderschönen Kleid unterstützten. Er darf nicht herausstechen, aber auch nicht untergehen. Bei einem verspieltem, detailliertem Kleid sollte der Brautstrauß eher schlicht und elegant sein. Bei einem schlichten gradlinigen Kleid ist man fast immer offen. Man kann verspielt werden, schlicht bleiben oder auch einen außergewöhnlichen Brautstrauß kreieren. Ganz der Persönlichkeit der Braut entsprechend. Natürlich sollte man auch ein wenig den Stil der Lokation für die Hochzeitsfeier mit einbinden.

Die Größe sollte der Braut angepasst werden. Etwas fülligere Bräute sollten einen etwas größeren Strauß nehmen und kleine, zierliche Bräute einen kleinen Strauß.

Tipp: Für den Gang zum Liebsten und für die Fotos, ist es von Vorteil wenn man das rechte Handgelenk, wo der Brautstrauß gehalten wird, auf den rechten Hüftknochen ablegt. Dort ist die perfekte Position, damit die Braut und ihr schönes Kleid nicht hinter dem Strauß versteckt sind und die Blumen auch optimal zur Geltung kommen.

Ausgefallene Brautstrauß Ideen

Die Brautsträuße werden immer außergewöhnlicher. Die Braut ist mutiger geworden und nimmt auch gerne mal etwas Neues. Von einer bunten und knalligen Farbenpracht bis hin zur speziellen Form wie z.B. der blumigen Tasche.

Immer mehr im Kommen ist der sogenannte Zepterstrauß. Diese außergewöhnliche Variante zieht sich am Stiel in die Länge. Hier wird auch am Stiel aufwendig und kreativ gearbeitet, während die Blüten eher schlicht und einheitlich sind.

Ähnlich ist auch der traditionelle “ im Arm liegende“ Strauß. Die Blumen werden hier liegend in sich gestaffelt mit langem Stiel und schönem Band zur üppigen Schleife verarbeitet.

Auch die blumigen Taschen haben verschiedene Formen. Von eckig über oval bis herzförmig. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Ausgefallene Brautsträuße Zeichen sich aber nicht nur durch knallige Farbzusammenstellungen und speziellen Formen aus, sondern auch durch ungewöhnliche Kombinationen der Blüten und faszinierenden Highlights wie z.B. Broschen, Federn, Bändern, Stoffen, Muscheln, usw.

Generell sollte man bei der Wahl des außergewöhnlichen Brautstraußes beachten, dass dieser der Persönlichkeit der Braut, ihrem Kleid und dem Hochzeitskonzept angepasst wird. Beispiel: eine Hippie Braut mit einem eleganten, schlichten weißen Calla Brautstrauß und eine elegante, schlichte Braut mit einem Wiesenbrautstrauß sind keine Stilgerechte Kombination. Um den passenden außergewöhnlichen Brautstrauß zu finden, fragen Sie Ihren Floristen Ihres Vertrauens. Er wird mit geschultem Auge das passende mit Ihnen zusammenstellen.