Hochzeitstorte: Tipps und Tricks

tortenschoen hochzeitstorte

Wisst ihr alles über Hochzeitstorten? Je besser ihr informiert seid, umso besser könnt ihr später Entscheidungen treffen. Mit unseren Tipps wollten wir euch bestmöglich vorbereiten.

Probiert die Kuchen

Wenn Ihr beginnt Termine mit Bäckern zu vereinbaren, findet heraus wann diese Ihre Verkostungen anbieten. Bei diesen Verkostungen sind Kunden dazu eingeladen in die Bäckerei zu kommen, die Kuchen zu probieren, Fragen zu stellen und Portfolios anzuschauen. Dies ist eine gute Gelegenheit Bäcker kennenzulernen und sich ein Bild ihrer Fähigkeiten zu machen.

Wähle einen Style

Befasst euch mit dem Kuchen nachdem alle Entscheidungen über das Kleid (und den Anzug) sowie die Dekoration gefallen sind. Dies gibt euch eine Richtung wie die Torte aussehen sollte. Entscheidet euch für einen Kuchen zum Beispiel in der Farbe der Dekoration oder nach eurem Motto. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle bei der Wahl des Kuchens. Denk daran: Der Kuchen sollte Teil der Hochzeit sein und nicht für sich alleine stehen.

Wähle die passende Größe

Eine feste Größe für die Hochzeitstorte gibt es nicht. Es gibt jedoch ungefähre Angaben wie viele Ebenen eine Torte bei einer bestimmten Anzahl von Gästen haben sollte. Eine dreistöckige Torte eignet sich bei 50-100 Gästen. 5 Etagen sind bei 200 oder mehr Gästen angebracht. Als Faustregel kann gesagt werden, dass für jeden Gast zwei Stücken Torte einkalkuliert werden sollten.

Der Preis

Der Preis einer Hochzeitstorte kann sehr stark variieren. Nicht nur durch die Anzahl der Ebenen sondern auch durch die Dekoration. Bei einer Geringen Anzahl von Gästen kann eine Torte schon für 60-100 Euro erworben werden. Nach oben gibt es Preislich keine Grenzen. Bei einer Gästeanzahl von ca. 100 Personen solltet Ihr mit 150-250 Euro rechnen.

Wege zum Sparen

Wenn ihr nur eine kleine, besonders schön dekorierte, Torte bestellt, die nur sehr wenig Personen satt macht könnt ihr mit verschiedenen kleinen Kuchen alle Gäste satt machen. Hierbei könnt Ihr, je nach Anzahl der Gäste, unterschiedlich viele Torten in verschiedenen Sorten aufstellen. Dies ist eine günstige Alternative.

Wichtige Infos zum Überzug

Buttercreme oder Fondant? Das ist die Hauptfrage. Buttercreme schmeckt den meisten besser. Aber wenn ihr den weichen, surrealen Look von Fondant liebt, dann überzieht den Kuchen erst mit einer Schicht Buttercreme und legt eine schlicht Fondant darüber.

Beachtet das Wetter

Wenn ihr eine Hochzeit im Freien bei hohen Temperaturen feiert lasst bei der Torte die Finger weg von Sahne, Baiser und Buttercreme. Diese können schmelzen oder Bakterien bilden. Frag euren Bäcker ob er Dekorationen oder Zutaten verwenden kann die hohe Temperaturen aushalten.

Torten aus Zeitschriften

Zeitschriften in denen ihr euch Inspirationen für eure Torte geben holen könnt, haben spezielle Essensstylisten und Assistenten die ununterbrochen daran arbeiten die Kuchen perfekt aussehen zu lassen. Sie nehmen sich Stundenlang Zeit die Dekoration perfekt zu platzieren und wenn etwas mal nicht passt, können sie es mit Photoshop ausbessern.

Um die Dekoration perfekt aussehen zu lassen sind viele Torten in Magazinen aus Polystyrol und dieser ist nicht essbar. Erwartet daher keine Torte wie in der Zeitschrift.

Beachte: Es liegt im Detail

Wenn es um die Dekoration geht können die Kosten das geplante Budget übersteigen. Die wohl kostengünstigste Option sind frische Früchte oder Blumen. Zu der teuersten Dekoration gehören Figuren aus Zuckerpaste, welche mit der Hand hergestellt werden, die später aushärtet. Wichtig ist zu beachten, dass alle Dekorationen den Preis der Torte erhöhen.

Kleine Kuchen?

Viel Bäcker stimmen der Idee zu das kleine Kuchen (jeder Gast bekommt seinen eigenen) eine großartige Idee sind – in der Theorie aber nicht in der Praxis. Nicht nur weil jeder Kuchen seine eigene Dekoration benötigt, sondern auch weil jeder Kuchen einzeln verpackt werden muss. Da es Kuchenverpackungen nicht in mini Größen gibt, muss der Bäcker diese teilweise selber anfertigen oder extra bestellen. Kleien Kuchen lohnen sich für Feiern mit wenigen Gästen. Alternativ könnt Ihr Cupcakes anbieten, weil diese anders Transportiert werden.

Zur Schau stellen

Bevor der Kuchen angeschnitten und verzehrt wird, wird er meist zur Schau gestellt. Ihr solltet sicherstellen, dass es einen Tisch (oder Ähnliches) gibt, wo eine elegante Präsentation möglich ist. Für Runde Kuchen eignet sich besonder ein Runder Tisch. Bei eckigen Kuchen, oder einer größeren Anzahl verschiedener Kuchen, empfiehlt sich eine eckiger Tisch oder ein Tafel. Wenn ihr einen passenden Tisch gefunden habt ist es Zeit diesen zu dekorieren. Dekoriert den Tisch passend zum Design der Torte. Achtet jedoch darauf, dass es nicht zu viel wird. Es soll schließlich die Torte und nicht der Tisch präsentiert werden.

Tortenaufsätze

Es gibt viel wunderschöne Ideen wie oberste Ebene verzieht werden kann. Am beliebtesten sind Tortenaufsätze. Inzwischen gibt es hierbei eine sehr große Auswahl. Früher waren diese aus Polyresin. Da diese jedoch nicht besonders Detailliert gestaltet werden können, werden Tortenfiguren aus Porzellan immer beliebter. Hiervon gibt es inzwischen eine sehr große Auswahl. Neben klassischen Brautpaaren. Gibt es auch ausgefallene Tortenfiguren. Wenn Ihr zwei Torten habt, könnt Ihr auch eine Tortenfigur dazwischen platzieren.

Wenn ihnen Figuren nicht zusagen, kann die Torte auch mit klassischen Herzen verziert werden.

Nach der Hochzeit

Nach der Hochzeit bleibt von der Torte meist nicht mehr viel übrig. Die letzten Stücke können die Gäste mitnehmen oder in den nächsten Tagen aufgegessen werden. Eine nette Erinnerung an die Torte, und natürlich an die gesamte Hochzeit, ist das Aufheben der Tortenfigur. Diese kann nach der Hochzeit im Regal aufgestellt werden. So kann sie das Paar immer an den schönsten Tag im leben erinnern.