Hochzeitsbräuche in Deutschland

Hoxhzeitsbräuche

Hochzeitsbräuche in Deutschland

Wie in vielen anderen Ländern auch, gibt es auch in Deutschland jede Menge Hochzeitsbräuche sowohl vor, während und nach der Hochzeit. Es gibt Hochzeitsbräuche in Deutschland, die nahezu auf jeder Hochzeit präsent sind und wiederum welche, die kaum verbreitet sind. Viele Bräuche variieren auch, da diese von Region zu Region unterschiedlich sein können.

Hochzeitsbräuche in Deutschland vor der Hochzeit

Der Antrag

Diesem Hochzeitsbrauch kann so gut wie niemand umgehen, die große Frage „Willst du mich heiraten?“. Die einen machen daraus ein ganz besonderes Erlebnis und die anderen fragen einfach bei einem netten Essen zu zweit. Früher wurde der Heiratsantrag lediglich von Männern gemacht, heut zu Tage halten auch immer mehr Frauen um die Hand des Mannes an.

Der Polterabend

Der Polterabend ist einer der Hochzeitsbräuche in Deutschland, der am bekanntesten und ältesten ist. Am Abend vor der Hochzeit kommen Familie und Freunde zusammen und bringen altes Geschirr und Porzellan mit, welches zerschlagen wird. Dem Aberglauben nach soll der Lärm die bösen Geister vertreiben und die Scherben dem zukünftigen Ehepaar viel Glück bescheren. Anschließend ist es die Aufgabe des Paares die Scherben aufzufegen, welches den Zusammenhalt in einer Ehe symbolisieren soll.

Achtung! Glas darf beim Polterabend jedoch nicht zerschlagen werden, denn das soll dem Paar Unglück bringen.

Das Brautkleid geheimhalten.

Viele Bräute halten ihr Brautkleid bis zur letzten Minute vor ihrem Mann geheim. Zum einem, damit die Überraschung umso größer ist zum anderen ist das aber auch auf einen der alten Hochzeitsbräuche in Deutschland zurückzuführen. Demnach soll es Unglück bringen, wenn der Bräutigam vor der Trauung die Braut in ihrem Hochzeitskleid sieht.

Cents für den Brautschuh

Man vermutet, dass der Brauch, die Brautschuhe mit Cents, damals Pfennigen zu bezahlen aus einer Zeit stammt, wo die Frauen noch teilweise sehr lang für ihre Brautschuhe sparen mussten. Außerdem sollte dies dem zukünftigen Ehemann vor Augen führen, wie sparsam seine zukünftige Frau doch sei.

Bevor ihr jetzt auch loszieht und eure Schuhe mit euren hartersparten Cent Stücken bezahlen wollt, solltet ihr euch vorab erkundigen ob das Geschäft den Spaß auch mitmacht.

Cent im Schuh

Der Brauch mit dem Cent im Schuh besagt, dass die Ehe frei von Geldsorgen sein wird. Viele Bräute kleben sich den Cent aber auch unter ihren Schuh, da er im Schuh schnell mal unbequem werden kann.

Das Anschneiden der Hochzeitstorte

Ein weiterer typischer Brauch ist das Anschneiden der Hochzeitstorte. Die Torte wird gemeinsam von dem Brautpaar angeschnitten, was den Zusammenhalt in der Ehe symbolisieren soll. Der Brauch des gemeinsamen Anschneidens verrät aber noch mehr, man sagt, derjenige, der die Oberhand beim Schneiden hat wird auch die Oberhand in der Ehe haben.

Hochzeitsbräuche in Deutschland während der Hochzeit

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues

Der Hochzeitsbrauch, dass eine Braut bei ihrer Hochzeit etwas Altes, Neues, Gebrauchtes und Blaues bei sich haben soll hat seinen eigentlichen Ursprung in England, ist jedoch in Deutschland sehr weit verbreitet. Das Alte symbolisiert das bisherige Leben der Braut und ist oftmals ein Familienerbstück, das Neue steht für die zukünftige Ehe, was oftmals das Brautkleid oder der Brautschmuck ist. Das Geliehene symbolisiert die Freundschaft und Geborgenheit. Und das Blaue, was oftmals als blaues Strumpfband zum Einsatz kommt, symbolisiert die Treue im Eheleben.

Die Hochzeitskerze

Hochzeitskerze, Traukerze oder Brautlicht – viele Bezeichnungen für einen Hochzeitsbrauch. Der Brauch stammt ursprünglich aus dem Mittelalter und ist aufgrund seiner Bedeutung auch heute noch ein beliebter Teil der Hochzeitszeremonie. Die Hochzeitskerze hat für viele Paare auch eine religiöse Bedeutung, da dieser Hochzeitsbrauch besonderen Anklang in der Katholischen Kirche findet.

Eine Alternative zu der Hochzeitskerze ist die Sandzeremonie. Diese stammt ursprünglich aus Amerika und soll die Verbundenheit des Paares symbolisierten. Mehr zur Sandzeremonie erfährst du hier.

Brautstrauß werfen

Der Höhepunkt einer jeden Hochzeit – das Brautstraußwerfen. Alle unverheirateten weiblichen Gäste stellen sich zusammen, die Braut wendet sich mit ihrem Rücken zu den Gästen und wirft den Brautstrauß. Die glückliche, die den Brautstrauß fängt ist laut dem Brauch dann die nächste glückliche Braut.

Hochzeitsbräuche in Deutschland nach der Hochzeit

Über die Schwelle tragen

Wenn das Brautpaar nach der Hochzeitsfeier nach Hause kommt, trägt der Bräutigam die Braut gemäß der Tradition über die Türschwelle, dadurch soll die Braut vor den bösen Geistern beschützt werden, die unter der Türschwelle lauern und ihr Unheil bringen wollen.

Einen Baum pflanzen

Ein weiterer Brauch ist es, dass viele Paare zu Beginn ihrer Ehe gemeinsam einen Baum pflanzen. Je nach Baumart, symbolisiert dieser einen anderen Wunsch. Ein Apfelbaum steht beispielsweise für einen Kindersegen, wird eine Eiche gepflanzt spricht man von einer beständigen Ehe und die Ebersche steht steht für ein besonders langes und gesundes Leben.

Regionale Hochzeitsbräuche in Deutschland

Schleiertanz

Der Schleiertanz ist ein Hochzeitsbrauch, der vorwiegend in Mittel- und Norddeutschland verbreitet ist. Je nach Region gibt es verschiedene Ausführungen. Hier bekommt ihr noch mehr Infos zum Thema Schleiertanz.

Hahn holen

Der Brauch findet seinen Anklang besonders im Münsterland und Emsland. Früher wurde das Paar am Tag nach der Hochzeit von Bekannten zu einem Spaziergang eingeladen. Die bekannten führten dann einen lebendigen Hahn mit, der später dann verzehrt wurde. Heut zutage stellt man lediglich symbolisch einen Holzhahn auf und lädt Familienmitglieder und die engste Freunde am Tag nach der Hochzeit dazu ein, die Reste zu verspeisen.

Das Kranzlpaar

Das Kranzlpaar ist ein Brauch aus Bayern. Hier geht es darum, dass ein noch nicht verheiratetes Kranzlpaar bei der Planung der Hochzeit hilft. Am Hochzeitstag ist es dann deren Aufgabe, das erste Paar zu sein, dass nach dem Eröffnungstanz die Tanzfläche betritt.

Eure Anna ♥

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.