Hochzeitsplaner

Hochzeitshomepage

Hochzeitsplaner

Wedding Planner, hier zu Lande eher als Hochzeitsplaner bekannt, freuen sich insbesondere in den USA einer großen Beliebtheit. Aber auch hier in Deutschland wird eine professionelle Planung der eigenen Hochzeit immer lieber in Anspruch genommen. Doch brauche ich wirklich einen Hochzeitsplaner oder bekomme ich das auch alleine hin? Welche Vorteile und Nachteile bringt so ein Hochzeitsplaner mit sich? Im nachfolgenden Artikel erfährst du alles wichtige, was du zu dem Thema wissen musst und deine Entscheidung vielleicht erleichtert.

Den richtigen Hochzeitsplaner finden

Den richtigen Hochzeitsplaner zu finden ist sicherlich nicht die leichteste Aufgabe, schließlich muss die Chemie zwischen euch beiden Stimmen und sie oder er muss dich und deine Wünsche verstehen können. Also solltest du der Suche nach deinem Planer schon etwas Zeit widmen. Triff dich mit verschiedenen Wedding Plannern von verschiedenen Unternehmen um ein Auge dafür zu bekommen und zu erkennen, wer deine Wünsche und Vorstellungen am besten umsetzten kann.

Du wirst Stunden damit verbringen, deinem Wedding Planner deine Wünsche, Vorstelllungen und Träume vor Augen zu halten. Dabei wirst du ihm oder ihr auch viele Dinge über dich, deine Familie und generell Dinge aus deinem Privatleben erzählen, daher ist es wichtig, dass du dich wohl fühlst und ihm oder ihr auch vertraust.

Einen guten Hochzeitsplaner erkennst du übrigen auch daran, dass er sich während eurer Meetings ausgiebig Notizen macht, von dem was du ihm erzählst, denn nur so, kann er auch wirklich deine Vorstellungen bezüglich deiner Traumhochzeit umsetzen.

Wenn dein Wedding Planner gestresst wirkt, lass es bleiben, denn Stress wird auf dich auch noch mehr als genug zukommen, daher kannst du sowas gar nicht gebrauchen.

Fragen, die du deinem Hochzeitsplaner stellen solltest

1. Bezahlen wir einen Pauschalpreis oder Stundenweise?
2. Wann haben wir den Betrag zu bezahlen?
3. Welche Extrakosten kommen noch dazu?
4. Begleitest du mich zum Kleiderkauf?
5. Schickst du die Save-the-date und Einladungskarten raus?
6 Wenn wir draußen feiern, hast du dennoch einen back-up Plan, falls es regnen sollte?
7. Gibt es Dinge um die wir uns selbst zu kümmern haben?
8. Wie oft triffst du dich in der Regel mit deinen Kunden, zwischen dem Planungsprozess?
9. Bevorzugst du eine persönliche Kommunikation oder per Telefon oder E-Mail?
10. Gibt es eine Referenzliste mit vorherigen Auftraggebern, mit denen ich in Kontakt treten kann?
11. Wann wirst du am Hochzeitstag erscheinen?
12. Wie lange wirst du bei der Hochzeitsfeier bleiben?

Kosten

Ein wichtiger Punkt, wenn man sich einen Hochzeitsplaner zulegt, sind die Kosten die damit verbunden sind. In der Regel arbeiten Wedding Planner mit drei verschiedenen Preismodellen. Zum einem mit einem Pauschalpreis, Stundenlohn oder einem prozentualen Anteil vom Gesamtbudget der in der Regel zwischen 10 und 20 % liegt. In der Regel bieten die meisten Hochzeitsplaner jedoch Pauschalpreise an.

Vor- und Nachteile

Und jetzt sitzt du vielleicht da und stellst dir die Frage, einen Hochzeitsplaner brauche ich das? Ich habe dir mal ein paar Vor- und Nachteile zusammengetragen, die dir vielleicht eine Antwort auf deine Frage liefern. Dabei sollte man jedoch bedenken, was für die einen Vorteile sind, können für die anderen ebenso Nachteile sein.

Vorteile

  • Der Hauptvorteil schlechthin, warum du einen Weddingplanner arrangieren solltest, ist, dass er dir auf jeden Fall eine jede Menge an Stress abnehmen wird.
  • Du sparst eine Menge an Zeit, weil der Hochzeitsplaner alle Anbieter für dich raussuchen kann.
  • Du hast einen kreativen Partner und dir werden ganz tolle Ideen vorgestellt, auf die du von alleine vielleicht gar nicht gekommen wärst.
  • Wedding Planner haben in der Regel gute Kontakte zu anderen Anbietern und Lieferanten und können dir eventuell Sonderpreise und Rabatte anbieten.
  • Sie haben einen Blick fürs Detail und über Dinge, die du sonst vielleicht vergessen hättest.
  • Sollte irgendwas während der Zeremonie oder der Feier schief gehen, musst du dich nicht darum kümmern, denn du hast einen Hochzeitsplaner der das für dich macht.

Nachteile

  • Du musst ein Teil deiner Kontrolle abgeben, was für den ein oder anderen schwierig werden könnte.
  • Ein Hochzeitsplaner ist immer mit zusätzlichen Kosten verbunden, wenn du also ein straffes Budget hast, solltest du lieber drei Mal darüber nachdenken ob du wirklich einen brauchst.
  • Und vielleicht wird es noch teurer, weil dich dein Wedding Planner auf Ideen gebracht hat, auf die du von alleine gar nicht gekommen wärst.
  • Für den einen oder anderen könnte die Hochzeit an emotionalen Wert verlieren, da man sie ja nicht selber geplant hat sondern wer anders.
  • Es kann schwierig werden jemanden zu finden, mit dem du wirklich auf einer Wellenlänge bist.

Filmtipp!

Und wer noch nicht genug zu dem Thema hat, dem empfehle ich den Film „Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant“ mit JLo, als Wedding Plannerin, und Matthew McConaughey in den Hauptrollen aus dem Jahr 2001.

Eure Anna ♥

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.