So planst du DEINE Hochzeit

So planst du DEINE Hochzeit

Wenn du diese Schritte befolgst, kannst du dir sicher sein, dass du eine Hochzeit planst und feiern wirst die absolut das ist was du bist und dich ausmacht. Am wohlsten fühlt man sich schließlich in trauter Umgebung und das ist an deinem großen Tag ganz besonders wichtig.

Schritt 1: Träume groß

Der Beginn deiner Hochzeitsplanung ist die Traumphase. Wenn du dir deine Traumhochzeit vorstellst, mach dir weder Gedanken über die Kosten, wie du das hinbekommen sollst und was deine Mutter oder sonst wer darüber denken könnte. Mal dir einfach eine absolute Traumhochzeit aus.

Was siehst du? Hier sind ein paar Fragen denen du bei der fantasievollen Traumhochzeit Beachtung schenken solltest.

  • Klein oder Groß?
  • In- oder Outdoor?
  • In deiner Heimat oder weiter weg?
  • Modern, klassisch, romantisch, boho, vintage oder glamourös?
  • ausgefallen, casual oder doch lieber irgendwas dazwischen?
  • Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?

Schritt 2: Sammeln und aufbewahren von Inspirationen

Um dir darüber klar zu werden was du willst und was definitiv nicht solltest du ein wenig Zeit damit verbringen in Hochzeitsmagazinen rumzublättern, auf Blogs, Pinterest und Co rumzustöbern und dir Fotos von echten Hochzeiten ansehen. Am besten Sammelst du all deine Ideen auf einem Inspiration Board und dabei ist ganz allein dir überlassen ob es sich dabei um ein echtes oder virtuelles oder vielleicht sogar beides handelt, denn wie sagt man so schön: doppelt hält besser.

Schritt 3: Wie formell soll deine Hochzeit werden

Wie außergewöhnlich oder casual soll das Ganze werden? Siehst du deine Gäste alle in schicker Abendkleidung bei einem edlen Dinner oder eher locker, gemütlich an Bartischen? Die Wahl deiner Location sagt schon sehr viel über die Art deiner Hochzeit aus. Feierst du eine Strandhochzeit ist alles etwas lockerer, findet die Hochzeit hingegen in einem riesigen Ballsaal statt ist alles dementsprechend pompöser. Wofür auch immer du dich entscheiden wirst, du musst bedenken, dass du das bei der gesamten Planung deiner Hochzeit durchziehen musst.

Schritt 4: Grenze alles auf deinen persönlichen Stil ein

Umso spezifischer du bei der Planung und deinen Visionen bist, desto einfacher wird es für dich sein Entscheidungen zu treffen. Und desto enger du dein Thema und Motto eingrenzt, desto leichter wird es für dich sein die passende Deko und Co zu finden. Bei der Wahl des Themas hast du Unmengen an Möglichkeiten, ob es nun um dein Lieblingsjahrzent, deine Interessen und Hobbys, Gewohnheiten oder Kultur geht, lass deiner Fantasie freien Lauf.

Schritt 5: Wähle deine Farben

Farben sind das Bindungsglied der einzelnen Elemente deiner Hochzeit, du wirst sie überall wiederfinden angefangen bei den Einladungen, hin zur Deko und eventuell der Torte und was auch immer. Schau dir eine Farbpalette an und entscheide für dich welche Farben dir zusagen und welche überhaupt nicht. Anschließend schaust du welche Farben miteinander harmonieren und dir gefallen, dabei musst du dich auch nicht auf nur zwei Farben beschränken, wähle so viele wie du möchtest. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann wirf doch vielleicht mal einen Blick in deinen Kleiderschrank und Einrichtung sowie Deko bei dir zu Hause, die Farben die dort dominieren sind mit größter Wahrscheinlichkeit die, die dir am besten gefallen.

Mit diesem Input dürfte der Planung deiner individuellen Hochzeit nichts mehr im Wege stehen.
Eure Anna ♥

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.