Hochzeitsmandeln

Hochzeitsmandeln in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen

Seite 1 von 1
28 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 28

Hochzeitsmandeln kaufen

Hochzeitsmandeln sind eines der wohl bekanntesten Gastgeschenke auf einer Hochzeit und basieren auf einer langen Tradition. Der Brauch geht bis ins 17. Jahrhundert zurück, wenngleich heute nicht mehr ganz klar ist, aus welchem Land die kleinen Leckereien wirklich stammen. Für die einen sind Hochzeitsmandeln typisch italienisch und für die anderen gelten sie als bekannte Süßigkeit Frankreichs ? ebenso wird häufig behauptet, der Brauch stamme ursprünglich aus Griechenland. Hochzeitsmandeln oder auch Taufmandeln werden oftmals auch als Mandeldragees bezeichnet. Es handelt sich dabei um Mandeln, die mit einer Zuckerschicht überzogen werden. Zu unterscheiden ist hierbei einerseits die sogenannte Wiener Mandel (sie ist mit Schokolade und einer Dragierung überzogen) und andererseits die Pariser Mandel (sie ist ausschließlich mit einer Dragierung überzogen) ganz klassisch wird lediglich die Pariser Mandel verwendet, heutzutage gibt es aber auch häufig verschiedenste Mischungen.

Hochzeitsmandeln werden in etlichen europäischen Ländern als kleine Aufmerksamkeit bei Familienfesten überreicht und dienen als Gastgeschenk seitens der Gastgeber.

Traditionell kommen dabei entweder Organzasäckchen oder Schatullen zum Einsatz, in denen bis zu 500 g der Dragees Platz finden. Abseits davon wird in vielen Regionen aber auch nur eine bestimmte Anzahl von Hochzeitsmandeln überreicht. In Deutschland hat sich vornehmlich die italienische Tradition durchgesetzt, bei der fünf Hochzeitsmandeln verschenkt werden. Diese haben verschiedene Bedeutungen, welche variieren können. Unter anderem stehen sie für Liebe, Gesundheit, Glück, Erfolg, Segen oder Kinderreichtum.

Die Anzahl der verschenkten Mandeln ist in diesem Fall stets ungerade, sodass es statt fünf beispielsweise auch drei oder sieben Mandeln sein können. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind zudem die Farben, in denen die Hochzeitsmandeln erhältlich sind. Darunter etwa folgende:

  • Weiß steht für Reinheit, lässt sich bei jedem Anlass neutral unterbringen und wird daher bevorzugt genutzt
  • Champagner dieser Farbton kommt besonders häufig auf Hochzeiten zum Einsatz
  • Rosa und Blau insbesondere bei Taufen werden diese typischen Geschlechterfarben gewählt, sie bieten sich aber auch bei anderen Anlässen an
  • Grün und Gelb werden hauptsächlich bei Taufen genutzt, eignen sich aber auch zu anderen Anlässen
  • Silber und Gold stehen für Reichtum (auch im geistigen Sinne) und werden zur silbernen bzw. goldenen Hochzeit gereicht

Gern werden die kleinen Gastgeschenke zudem mit sogenannten Mandelspruchkärtchen versehen. So weiß der Beschenkte sofort, was es mit der kleinen Aufmerksamkeit auf sich hat ? zusätzlich bieten sich die Kärtchen außerdem als Tischkarte an.

Die Geschichte der Hochzeitsmandeln

Die Geschichte oder die Entstehung der Hochzeitsmandeln ist nicht genau belegt, insgesamt gibt es jedoch drei Versionen, die den Ursprung der Dragees zu erklären versuchen.
  • Die griechische Herkunft In der griechischen Antike wurde das Wort tragem verwendet, welches übersetzt Süßigkeit bedeutet und zudem für die Bezeichnung einer Speise verwendet wurde, welche am Ende einer Mahlzeit gereicht wurde. Daraus entwickelte sich letztendlich das heutzutage bekannte ?Dragee?.
  • Die italienische Herkunft Zu Zeiten der Römer lebte ein Confiseur mit Namen Julius Dragatus, welcher das Dragee erfunden haben soll. Er ließ dafür eine Mandel in einen Topf Honig fallen und verschenkte diese später zu einer Taufe.
  • Die französische Herkunft Ein Apotheker aus Verdun in Frankreich suchte im Jahr 1220 nach einer Möglichkeit, seine Mandeln für den Transport haltbarer zu machen. Zu diesem Zweck nutzte er Rohrzucker und Honig, mit denen er die Mandeln überzog und danach mittels Hitze härtete. Es dauerte nicht lange und die so entstandenen Süßigkeiten erfreuten sich großer Beliebtheit unter der Bevölkerung. Gleichermaßen wurden ihnen außerdem verschiedene positive Eigenschaften nachgesagt wie beispielsweise eine heilende und aphrodisierende Wirkung, ein wohlriechender Atem und eine positive Wirkung auf die Verdauung. Die Mandeln wurden daraufhin immer häufiger fester Bestandteil von familiären Festlichkeiten wie etwa Taufen, Hochzeiten oder Kommunionen. Während die normale Bevölkerung dabei auf einfache Bonbonschachteln zurückgriff, so nutzten die Adligen hingegen wertvollere Aufbewahrungsgefäße, die aus Gold, Silber oder Kristall bestanden. Letztendlich kamen die Hochzeitsmandeln auf diesem Wege sogar an den Hof des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV.
  • Die Qualität von Hochzeitsmandeln

    Qualitativ gibt es bei den kleinen Leckereien einige Unterschiede zu beachten, denn die Dragees sind mit unterschiedlichem Mandelanteil erhältlich. Schon ab einem Mandelanteil von 15% werden sie bisweilen verkauft, empfehlenswerter sind jedoch Hochzeitsmandeln mit einem Mindestanteil von 40%. Je höher dieser Anteil ist, desto dünner ist in der Regel die Dragierung und umso hochwertiger sind die Hochzeitsmandeln. Nicht ganz unwichtig sind zudem die Mandelsorte und deren Herkunft, die ebenfalls einen Anteil an der Qualität haben. Nach Möglichkeit sollte dabei auf Mandeln aus dem Mittelmeerraum zurückgegriffen werden, alternativ sind allerdings auch kalifornische Mandeln erhältlich ? erstere gelten jedoch als schmackhafter und verleihen den Dragees einen intensiveren Geschmack. Weiterhin sollte auch die Zusammensetzung nicht unterschätzt werden. Einerseits gibt es diesbezüglich eine Unterscheidung zwischen tierischen Zutaten wie Gelatine oder pflanzlichen Bestandteilen wie Gummi Arabicum, die für die Dragierung eingesetzt werden. Empfehlenswerter ist dabei der Griff zur pflanzlichen Variante. Auch hinsichtlich der Aromen gibt es Unterschiede, denn mitunter wird beispielsweise echte Vanille durch Aromen wie Vanillin ersetzt. Fette sind in der Produktion übrigens nicht notwendig und sollten daher vermieden werden, denn durch sie werden die Hochzeitsmandeln temperaturempfindlicher. Auch bei den Farbstoffen sollten die natürlichen den künstlichen vorgezogen werden.
4.53 / 5.00 of 70 flairelle.de/shop customer reviews | Trusted Shops