Chat with us, powered by LiveChat

So wird der Traum von der romantischen Gartenhochzeit wahr!

Gastbeitrag

Es ist etwas Schönes, wenn sich zwei Menschen dazu entschieden haben, einander das Jawort zu geben und ihr restliches Leben miteinander zu verbringen. Dieser besondere Anlass sollte natürlich auch an einem außergewöhnlichen Ort gebührend gefeiert werden. Ein blühender Sommergarten ist dabei eine geschmackvolle Hochzeitslocation. Doch wer eine unvergessliche Gartenhochzeit plant, muss einige Vorbereitungen treffen. Wir haben ein paar nützliche Tipps und schöne Ideen gesammelt!

1. Festtauglicher Garten

Für die Organisation einer Gartenhochzeit muss zuerst die ausgewählte Grünfläche festtauglich gemacht werden. Dazu sollte der Garten unbedingt einige Voraussetzungen erfüllen, damit das Hochzeitsfest zum echten Erfolg wird. Diese Punkte sollten bei der Vorbereitung des Gartens berücksichtigt werden:

  • Platzangebot: Die Grünfläche muss ausreichend groß sein, damit man nach Lust und Laune feiern kann. Dazu müssen z. B. genügend Tische und Stühle, ein festliches Hochzeitsbuffet, eine Tanzfläche und eine Musikanlage problemlos Platz finden.
  • Stromversorgung: Für die stimmungsvolle Beleuchtung, Kühlung der Hochzeitssnacks und Getränke sowie Musik ist natürlich Strom erforderlich. Falls nicht genügend Verlängerungskabel vor Ort zur Verfügung stehen, kann ein praktischer Generator organisiert werden – damit ist auch bei einem Stromausfall bestens vorgesorgt.
  • Wasser: Auch für fließendes Wasser muss auf einer Gartenhochzeit gesorgt sein. Vor allem an heißen Sommertagen müssen die geladenen Gäste hydriert bleiben, um nicht einen Kreislaufkollaps zu erleiden. Die Lösung für einen fehlenden Wasseranschluss im Garten bietet ein Wassertank.
  • Toiletten: Auch Toilettenwägen sollten im Garten zur Verfügung stehen – diese können für den großen Tag problemlos gemietet werden.

2. Gartenhochzeit im Zelt

Natürlich geht man davon aus, dass es am Tag der Hochzeit perfektes Wetter geben wird. Doch trotzdem muss man auch im Sommer für alle Witterungsverhältnisse gewappnet sein. Schließlich möchte man natürlich nicht, dass die Gäste komplett durchnässt werden oder einen Sonnenbrand erleiden.

Um vor plötzlichem Wolkenbruch, peitschendem Wind oder direkter Sonneneinstrahlung geschützt zu sein, empfiehlt es sich, die Hochzeit in einem wetterfesten Zelt zu veranstalten. So kann das Fest – unabhängig von der Wetterlage – stattfinden.

3. Dekoration für die Hochzeitslocation

Auf einer Gartenhochzeit darf natürlich auch die Dekoration nicht fehlen. Sowohl das Stück Grün als auch das Festzelt können nach Herzenslust dekoriert werden. Dazu muss man keinen Großeinkauf veranstalten. Für eine feierliche Stimmung eignen sich z. B. Naturelemente aus rustikalem Holz, schönen Gräsern und frisch gepflückten Blumen – diese sind eine ganz wunderbare Hochzeitsdekoration!

So können z. B. auf den einzelnen Tischen bauchige Vasen mit Blumensträußen und stilvollem Pampasgras platziert sowie romantische Rosenblätter verteilt werden. Auch Kerzen mit schönen Holzelementen stoßen unter den Gästen bestimmt auf Anklang. Um die einzelnen Dekorationselemente ins richtige Licht zu rücken, sollte für eine stimmungsvolle Beleuchtung gesorgt werden (z. B. Lichterketten und Lampions).

4. Hochzeitsessen und Getränke

Wenn es um das Hochzeitsessen geht, gibt es kein Richtig oder Falsch – es sollte allerdings für die ganze Hochzeitsgesellschaft etwas dabei sein. So ist es wichtig, auch vegetarische und vegane Speisen anzubieten. Eine Grillfeier unter freiem Himmel, zu der jeder geladene Gast etwas beisteuern kann, ist eine ausgezeichnete Idee. Aber auch ein professionelles Catering (besonders auf einer größeren Gartenhochzeit) und Foodtrucks sind ideal für eine Hochzeit im Grünen.

Auf dem Getränkemenü dürfen natürlich die alkoholischen Drinks nicht fehlen, aber genauso sollten neben Wasser auch Limonaden nicht vergessen werden. Gesundes Infused Water ist beispielsweise ein optisch ansprechendes sowie besonders köstliches Getränk, das man den Hochzeitsgästen nicht vorenthalten sollte.

5. Passendes Outfit

Auf einer Gartenhochzeit müssen auch die Outfits zur Location passen. In punkto Brautkleid empfehlen wir fließende Vintage-Kleider mit zarter Spitze. Doch auch kurze Brautkleider sind die perfekte Wahl für eine Hochzeitsfeier unter freiem Himmel – diese können untenrum nicht schmutzig werden.

Noch wichtiger ist natürlich das Schuhwerk. Für die Herren auf der Gartenhochzeit ändert sich hier nichts – flache, elegante Schuhe passen auch für diesen Anlass. Doch Damen aufgepasst: High Heels sind für eine Hochzeit im Grünen äußerst unpraktisch! Schließlich kann es leicht passieren, dass man mit dem spitzen Absatz auf dem unebenen Untergrund umknickt. Besser sind flache Sandalen oder schicke Ballerina. Wer gar nicht auf den Absatz verzichten möchte, wählt besser einen breiteren.

Good idea: Die Hochzeitsgesellschaft freut sich immer über kleine Überraschungen. So können die Gäste z. B. mit Flip-Flops beschenkt werden, die sie auf der Feier im Garten tragen können. Flip-Flops sind nicht nur ein kreatives Gastgeschenk, sondern erfüllen einen besonders praktischen Zweck!

6. Kleine Überraschungen für Hochzeitsgäste

Wenn wir schon bei den Überraschungen sind: Um den Gästen immer wieder ein Lächeln an diesem großen Tag ins Gesicht zu zaubern, können diese besonderen Details bestimmt begeistern und für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen:

  • Candy Bar: Wer den Naschkatzen der Hochzeitsgesellschaft eine Freude bereiten möchte, kann eine Candy Bar einrichten. Hier gibt es keine Getränke, sondern stattdessen ist die Bar mit allen möglichen Süßigkeiten vollgefüllt. Von kunterbunten Gummibärchen über selbstgemachte Pralinen bis hin zu trendigen Cake Pops kann hier alles dabei sein!
  • Wedding Lounge: Damit sich die Hochzeitsgäste – vor allem zu späterer Stunde – zurückziehen und neue Kraft tanken können, lohnt sich eine gemütliche Wedding Lounge. Hier kann man auf Sofas, Sesseln und Bodenkissen gehörig entspannen.

Fazit

Eine Gartenhochzeit im Sommer ist eine besonders romantische Idee, für die sich viele Brautpaare begeistern können. Mit unseren Tipps und Ideen wird die Feier unter freiem Himmel sicher etwas ganz Besonderes!