Wie du deine Hochzeit während der Arbeit planst

Wie du deine Hochzeit während der Arbeit planst

Die Planung und Organisation einer Hochzeit kann ein Vollzeit-Job sein, aber was macht man, wenn man noch einen anderen Vollzeit-Job hat? Selbst wenn du einen Wedding-Planner engagiert hast musst du sicherlich noch viele Dinge selber entscheiden. Wie kannst du nun damit umgehen? Multitasking! Ich gebe dir ein paar Tipps, wie du es schaffst beide Jobs unter einen Hut zu bringen, ohne am Ende deinen Job zu verlieren!

3 Tricks um nicht erwischt zu werden

Sei vorsichtig! Wenn es zu offensichtlich wird, dass aus deiner Arbeitszeit deine Hochzeitsplanung wird, riskierst du, dass deine Kollegen oder dein Chef verärgert werden. Natürlich darf die Planung deiner Hochzeit nicht den ganzen Arbeitstag füllen, aber du kannst Pausen oder Zeiten in denen du sonst vielleicht kurze Nachrichten an deinen Partner schreibst besser nutzen. Mein Tipp: Vernachlässige nicht deine eigentlichen Aufgaben. Die Planung darf sich nicht auf deine Leistungen auswirken.

Lass deine Notizbücher, Musterkarten und Farbfächer zuhause. Ein Chaos voller Dekor-Ideen um dich herum ist nun wirklich zu offensichtlich! Schreibe deine Ideen in ein digitales Notizbuch, so kannst du auch auf der Arbeit Artikel, Fotos oder Kleider die dir gefallen abspeichern ­- wenn du gerade auf der Arbeit DEIN Traumkleid findest und es dich nicht weiterarbeiten lässt, dann druck es dir doch einfach aus und bewahre es sicher auf deinem Schreibtisch auf, so kannst du es nicht wieder aus den Augen verlieren.

Pass auf wer hinter dir steht! Wenn es wirklich dazu kommt, dass du deine Hochzeit planst, während du eigentlich arbeiten solltest achte darauf keine Hochzeitswebsites oder ähnliches auf deinem Bildschirm geöffnet zu lassen wenn du deinen Platz verlässt. Wenn du gerade planst lass einfach gleich mehrere Fenster in deinem Browser geöffnet, damit du schnell die Seite wechseln kannst wenn dir plötzlich dein Chef über die Schulter guckt.

Was mache ich wann?

Anbieter finden: Zwischendurch

Online geeignete Händler finden, die besten Angebote raussuchen oder Bewertungen anderer frisch verheirateter Paare lesen ist eine super Aufgabe für diese lästigen fünf Minuten bis endlich ein Meeting anfängt. Noch ein Tipp: Pass auf, dass die Lautstärke auf deinem PC ausgeschaltet ist, wenn auf irgendeiner Seite plötzlich die Musik für den Gang zum Altar startet wäre das wirklich peinlich!

Inspiration suchen: Zwischendurch

Auch hier ist das Internet dein bester Freund und du kannst es super nebenbei machen! Suche nach Kleidern, Blumensträußen und vielen anderen Dingen. Du wirst – je mehr du siehst – irgendwann die perfekten Ideen für deine Hochzeit haben! Online nach Ideen zu stöbern ist eine gute Möglichkeit um die Flaute deines Arbeitstages zu überwinden, wenn du zum Beispiel mal wieder das Gefühlt hast, dass dieser Arbeitstag niemals enden wird…

Lieferanten besuchen: Freizeit

Es sei denn, du möchtest nur kurz etwas abholen. Ansonsten solltest du diese Termine am besten auf deinen freien Tag oder das Wochenende legen. Außerdem solltest du die meisten Lieferanten zusammen mit deinem Partner besuchen, um vor Ort bereits alles klären zu können. Noch ein wichtiger Faktor: Wenn der Anbieter wirklich tolle Ideen und viel zu erzählen hat, musst du dir keine Gedanken machen ob du zum Beispiel noch genug Zeit von deiner Mittagspause übrig hast. Besser ist es du planst für diese Treffen genug Zeit ein und du bist gleich viel entspannter, wenn du keine beruflichen Aufgaben mehr zu erledigen hast.

DIY-Sachen: Abends/Nachts

Glaub mir, du wirst es nicht schaffen die Gestaltung deiner Einladungskarten vor deinem Chef zu verbergen. Auch die 200 gedruckten Karten aus dem Farbdrucker werden mit Sicherheit auffallen! DIY-Hochzeitsprojekte sind auf jeden Fall eine nächtliche Aufgabe! Lehn dich zurück mit einem Glas Wein und guck die neue Staffel von Grey’s Anatomy während du deine Einladungskarten faltest.

Checklisten erstellen: Jederzeit

Playlists, Gästelisten und To-Do-Listen egal ob online oder klassisch auf Papier. Am besten du hast die Listen die ganze Zeit neben dir liegen, wenn dir etwas einfällt kannst du es sofort dazuschreiben.

3 Möglichkeiten um deine Freizeit zu erhöhen

Die Zeit während du pendelst

Freie Zeit in der U-Bahn? Lies deine Hochzeitszeitschriften oder gehe deine Checklisten durch.
Im Zug oder im Bus? Nutze dein Handy oder deinen Laptop um im Internet zu recherchieren oder erledige dringende Telefonate.
Während der Autofahrt? Nutze die Sprachnotizen-Funktion auf deinem Handy um spontane Einfälle und Ideen festzuhalten. Egal wie du pendelst, nutze diese Zeit einfach sinnvoll für deine Hochzeitsplanung.

Deine Mittagspause

Nutze wenigstens ein paar deiner Mittagspausen um ein paar Anbieter anzurufen. Plane das Gespräch im Vorraus und erstelle dir eine Liste damit es schnell geht. So hast du auch noch genug Zeit dein Mittagessen zu genießen!

Während du das Abendessen zubereitest

Nutze die Zeit zwischen den Vorbereitungen, zum Beispiel wenn du auf den Ofen wartest oder bis das Wasser kocht. Suche in der Zeit lieber nach der perfekten Hochzeitstorte.

Nun kann die Planung richtig losgehen!

Eure Sabrina

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.